29.11.2016
FLUG REVUE

General Atomics Aeronautical SystemsZulassungsfähiger Predator B fliegt

General Atomics teilte am Montag mit, dass sein Type-Certifiable Predator B die Flugerprobung in Kalifornien aufgenommen hat.

Predator B Certifiable Version Sunset November 2016

General Atomics Aeronautical Systems hat seinen Certifiable Predator B im November 2016 in die Luft gebracht (Foto: General Atomics Aeronautical Systems).  

 

Der Erstflug war am 17. November von der Gray Butte Flight Operations Facility in der Nähe von Palmdale aus. Die Qualifikationstests für die Typenzertifizierung werden sich über die nächsten beiden Jahre erstrecken, so der Hersteller. Die ersten Auslieferungen an die britische Royal Air Force sind für Ende 2018 vorgesehen.

GA-ASI baut für die Qualifikationstests drei firmeneigenen Luftfahrzeuge sowie zwei Luftfahrzeugzellen, die speziell für umfassende Ermüdungsprüfungen und statische Untersuchungen vorgesehen sind.

GA-ASI begann mit seinen selbstfinanzierten Entwicklungsaktivitäten zur Modifizierung des Predator B im Jahr 2012. Das typenzertifizierbare Luftfahrzeug erfüllt die Anforderungen der NATO an die Lufttüchtigkeit von UAV-Systemen (definiert in STANAG 4671) und des verbundenen britischen DEFSTAN 00-970.

Der TCPB wird in verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung stehen, einschließlich einer unbewaffneten Variante für die Seeaufklärung zur Unterstützung der Überwachung auf offener See und in Küstengebieten durch Grenzpatrouillen, Küstenwache und die Katastrophenhilfe.

 „Der erste Flug unseres Luftfahrzeugs Certifiable Predator-B ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Bereitstellung eines ferngesteuerten Luftfahrzeugs, das alle Anforderungen der NATO an die Lufttüchtigkeit erfüllt“, so Linden Blue, CEO, GA-ASI. „Das CPB ist das erste ferngesteuerte Luftfahrzeug seiner Art, das einen internationalen Typenzertifizierungsstandard erfüllt und daher weltweit leichter in den zivilen Luftraumbetrieb integriert werden kann.“



Weitere interessante Inhalte
Über Satellitenverbindung Echtzeit-Wetter direkt ins Cockpit

16.08.2018 - Über die EFB Weather Awareness Solution (eWAS) von Sitaonair und eine sichere Satelliten-Verbindung von Inmarsat erhalten Piloten Wetter-Updates im Flug. … weiter

Northrop Grumman und Raytheon AESA-Radar für F/A-18C Hornet gesucht

15.08.2018 - Das US Marine Corps will seine alten Hornets mit einem AESA-Radar modernisieren. Das AN/APG-83 und das AN/APG-79(V)4 konkurrieren um einen Auftrag für die Ausrüstung von knapp 100 Flugzeugen. … weiter

Luftwaffe in Jordanien Tornados erreichen 1500 Aufklärungsflüge über dem Irak und Syrien

14.08.2018 - Im Rahmen der Operation "Inherent Resolve“ haben die Tornados des Deutschen Einsatzkontingentes bereits 1500 Flüge im Kampf gegen die IS-Terrormiliz durchgeführt. … weiter

Royal Canadian Air Force Die letzten Monate für den CH-124 Sea King

13.08.2018 - Während der Nachfolger CH-148 Cyclone endlich zum ersten Einsatz aufgebrochen ist hält die 443 Maritime Helicopter Squadron noch die Stellung mit dem seit 55 Jahren im Dienst stehenden CH-124. … weiter

Bobzin löst Potthoff ab Neuer Kommandeur der Marineflieger

10.08.2018 - Kapitän zur See Matthias Potthoff hat das Kommando über die Marineflieger an Kapitän zur See Thorsten Bobzin übergeben. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf