in Kooperation mit

NASA-Elektroflugzeug mit Tiltrotor

GL-10 fliegt (noch) im Fesselflug

18 Bilder

Die NASA testet derzeit ein Elektroflugzeug mit Kippflügel im Fesselflug. Das GL-10 wird von zehn Elektromotoren angetrieben.

Das NASA-Forschungszentrum "Langley Research Center" in Langley im US-Bundesstaat Virginia, erprobt gerade ein zehnmotoriges Elektroflugzeug namens GL-10 Greased Lightning. Das Fluggerät ist als Kipprotor ausgelegt, dass nicht nur die Triebwerksgondeln schwenkt, sondern die komplette Tragfläche sowie das Höhenleitwerk, auf dem zwei der zehn Motoren installiert sind. Greased Lightning hat mit einer Spannweite von 3,30 Meter die Größe eines Modellflugzeugs und fliegt derzeit nur im gefesselten Flug. Bis Ende des Jahres sollen auch die ersten Freiflugversuche gemacht werden. Die NASA will mit der GL-10 testen, ob das Konzept eines vielmotorigen Elektro-Kipprotorflugzeugs auch als Verkehrsflugzeug verwirklicht werden könnte. Die NASA will mit den Flugversuchen ein besseres Verständnis für das Potenzial des Elektrofluges mit allen möglichen Facetten entwickeln.

Top Aktuell Die Flugzeuge für Air Race 1 werden für Rennanforderungen entworfen. Das weltweit erste Rennen mit Elektro-Flugzeugen Gesucht: Austragungsort für Air Race E
Beliebte Artikel Alle Fakten NASA AeroVironment Hawk30 HAPS SoftBank und AeroVironment kooperieren Hawk30: Der Funkmast in der Stratosphäre
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige