in Kooperation mit
Bell Boeing CMV-22B Osprey beim Erstflug. Bell Boeing

Neuer Transporter für die Schiffsversorgung

Erstflug der CMV-22B Osprey für die US Navy

Im Werk Amarillo in Texas ist die Bell Boeing CMV-22B, die jüngste Variante des Kipprotormusters Osprey, zum ersten Mal geflogen.

Die US-Marine wird die CMV-22B als Ersatz für die C-2A Greyhound für den Transport von Personal, Post, Vorräten und hochwichtiger Fracht von Landstützpunkten zu Flugzeugträgern auf See einsetzen.

Bell Boeing hat die Navy-Variante speziell modifiziert, indem sie eine erhöhte Treibstoffkapazität bietet. „Mit der Fähigkeit, bis zu 1150 Seemeilen zu fliegen, wird das CMV-22B eine Lebensader für unsere Soldaten auf See sein“, sagte Kristin Houston, Vizepräsidentin von Boeing Tiltrotor Programs und Direktorin des Bell Boeing V-22-Programms.

Bell Boeing will die erste CMV-22B bald an die Air Test and Evaluation Squadron (HX) 21 liefern. Die Navy plant, 48 der Kipprotortransporter zu beschaffen. Im Juni 2018 wurden zunächst 39 Maschinen bestellt.

Zur Startseite
Militär Helikopter Sikorsky CH-53E des US Marine Corps bei einer schwierigen Staublandung. Präzise Kontrolle bei verminderter Sicht „Brownout“-Steuersystem für CH-53E in Entwicklung

Die US Navy hat mit der Entwicklung eines neuen LSPC-Systems (Low Speed...