in Kooperation mit

Pratt & Whitney Canada liefert 80000. Triebwerk aus

Pratt & Whitney Canada liefert 80000. Triebwerk aus

5 Bilder

50 Jahre, nachdem Pratt & Whitney Canada das erste PT6A an Beechcraft ausgeliefert hatte übergab das Unternehmen nun das 80000. Triebwerk der Firmengeschichte. Der Jubiläumsantrieb ging wieder an Beech.

Bei dem Triebwerk handelt es sich um ein PT6A-60A für eine Beechcraft King Air 350i."Während wir das 50. Jubiläum dieses ikonischen Triebwerks feiern, das die Geschichte der Luftfahrt verändert hat, sind wir heute stolz, diesen Moment mit der Beechcraft Corporation zu teilen, die sich als erster Kunde für das PT6 entschieden hat", sagte der Präsident von Pratt & Whitney Canada, John Saabas. "Im letzten Jahr feierte Beechcraft die 7000. Auslieferung seines Geschäftsreiseturboprops, der seit 1964 in ununterbrochener Produktion ist. Beechcraft und Pratt & Whitney Canada teilen sich eine bemerkenswerte Geschichte, die die zwei Firmen führend auf ihren Gebieten machten", meinte Bill Boisture, Chief Executive Officer der Beechcraft Corporation.

Pratt & Whitney Canada wurde im Jahr 1928 unter dem Namen Canadian Pratt & Whitney Aircraft gegründet. Ursprünglich war die Instandsetzung des Wasp-Kolbenmotors von Pratt & Whitney die Hauptaufgabe des Unternehmens. Als die Nachfrage nach dem R-1340 weiter stieg entschied sich die Muttergesellschaft aus den USA, bei der Tochterfirma in Longeuil bei Montreal ein Produktionswerk für den Motor zu errichten. Im Januar übergab Pratt & Whitney schließlich dem kanadischen Ableger die Verantwortung für neue Turboprop- und Strahltriebwerke für den Bereich der Allgemeinen Luftfahrt. Dem Bestseller PT6 folgten weitere Triebwerke wie die Turboprop-Familie PW100 für Regionalflugzeuge oder der kleine Jet-Antrieb JT15D sowie die Business-Jet-Triebwerke der PW300-, PW500 und PW600-Reihen und das Hubschraubertreibwerk PW200. Mit dem ATFI-Demonstrator (Advanced Technology Fan Integrator), an dem auch MTU Aero Engines beteiligt war, legte man den Grundstein der Getriebefan-Technologie. Er lief erstmals am 17. März 2001 auf dem Prüfstand. Allein die PT6-Flotte von Pratt & Whitney Canada hat bis dato 390 Millionen Flugstunden absolviert.

Top Aktuell Airbus A220 mit den GTF-Triebwerken von Pratt & Whitney Neue Triebwerksgeneration von Pratt & Whitney Erster Delta A220-100 mit GTF-Triebwerken im Liniendienst
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Flugzeugbau der Zukunft Airbus und Dassault Systèmes wollen kooperieren FACC möchte künftig die Kabinen bestimmter Airbus-Muster mit Gepäckfächern ausrüsten. FACC baut neue Gepäckfächer Mehr Stauraum fürs Handgepäck
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht