28.01.2016
FLUG REVUE

Globales Satellitenkommunikationssystem OneWeb900 Satelliten für schnelles Internet

Airbus Defence and Space und OneWeb haben das Joint Venture OneWeb Satellites gegründet. Das Unternehmen will 900 Satelliten für eine schnelle Datenkommunikation auf der Erde bauen.

OneWeb-Satellit

Mehr als 600 kleine Satelliten sollen in der OneWeb-Konstellation künftig schnelles Internet auf der Erde verfügbar machen. Foto und Copyright: OneWeb  

 

Das Joint Venture OneWeb Satellites von Airbus Defence and Space und dem US-Unternehmen OneWeb wird die Satelliten für die OneWeb-Konstellation designen und bauen. Das gab Airbus Defence and Space in einer Pressemitteilung bekannt.

Die OneWeb-Satellitenkonstellation hat das Ziel, überall auf der Erde schnelles Internet verfügbar zu machen. Dafür soll das Gemeinschaftsunternehmen 900 Satelliten bauen. Die künftige Konstellation im Orbit besteht aus 648 Satelliten. Die restlichen Satelliten, die One Web Satellites baut, dienen als Ersatz. Jeder Satellit wiegt weniger als 150 Kilogramm und operiert von einer niedrigen Erdumlaufbahn aus. 2018 sollen die ersten Satelliten starten, den Transport übernehmen der europäische Startdienst Arianespace und das US-Raumfahrtunternehmen Virgin Galactic.

"Der nächste Schritt wird sein, in Toulouse eine Prototypen-Linie zur Fertigung der ersten zehn Satelliten einzurichten", wird eric Béranger, Leiter des Raumfahrtprogramms bei Airbus Defence and Space, in der Pressemitteilung zitiert. Airbus Defence and Space und OneWeb haben 2015 auf der Paris Air Show ihre Zusammenarbeit angekündigt. 






Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner



FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen