18.05.2016
FLUG REVUE

2018 wieder ein deutscher Astronaut im AllAlexander Gerst fliegt zum zweiten Mal zur ISS

Die europäische Raumfahrtagentur ESA nominiert Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission auf der Internationalen Raumstation. Als erster Deutscher wird er 2018 das Kommando auf der ISS übernehmen.

gerst-esa

Alexander Gerst wird vier Jahre nach seiner ersten Mission erneut sechs Monate auf der ISS verbringen. Foto und Copyright: ESA  

 

Rückkehr auf die ISS: Der deutsche Geophysiker Alexander Gerst wird 2018 seine zweite Langzeitmission im All verbringen. In der zweiten Hälfte seines sechsmonatigen Aufenthalts von Mai bis November 2018 soll er zudem als erster Deutscher das Kommando an Bord der ISS übernehmen. Das gab ESA-Generaldirektor Jan Wörner am Mittwoch bekannt.

Gerst hat bereits 2014 sechs Monate auf der ISS verbracht. "Alexander Gerst hat sich bei seiner ersten ISS-Mission BlueDot durch hervorragende Gesamtleistungen und eine hohe Professionalität in der Wissenschaft ausgezeichnet. Zudem hat er exzellente Koordinationsfähigkeiten und soziale Kompetenzen bei der Interaktion mit den Kollegen der ISS-Crew bewiesen", sagte Wörner. Aus diesem Grund habe die ESA Alexander Gerst für die Mission ausgewählt sowie als Kommandanten der ISS vorgeschlagen. Der Vorschlag wurde vom ISS Multilateral Crew Operations Panel (MCOP), dem internationalen Gremium, das die ISS-Crews zusammenstellt, angenommen.

"Ich fühle mich geehrt, dass ich das Kommando auf der Internationalen Raumstation übernehmen darf. Ich freue mich sehr über die Aussicht, die wissenschaftliche Arbeit weiterzuführen, die seit vielen Jahren auf der ISS betrieben wird. Und ich freue mich besonders darauf, zu einem der größten Menschheitsabenteuer beizutragen: der Entdeckung neuer Horizonte", gab Gerst in einer Stellungnahme bekannt.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

Welt-Premiere Europäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

24.08.2017 - Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA