18.06.2018
FLUG REVUE

Deutscher ESA-Astronaut auf der ISSAlexander Gerst ist wieder online

Elf Tage nach dem Start hat Gerst sein erstes Foto von der ISS in den sozialen Netzwerken gepostet.

Lange war es still um Alexander Gerst. Am 6. Juni war er zusammen mit der NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew von Baikonur aus an Bord einer Sojus gestartet und zwei Tage später auf der Internationalen Raumstation angekommen.

Offenbar ist er gleich nach der Ankunft in die wissenschaftliche Arbeit eingestiegen, schließlich betreut er während seiner sechs Monate auf der ISS 67 europäische Experimente, davon alleine 41 aus Deutschland. "Tatsächlich haben wir direkt angefangen mit den ersten Versuchen", sagte Gerst bei seiner ersten Pressekonferenz am 12. Juni.

Alexander Gersts erstes Foto von der Horizons-Mission

Alexander Gersts erstes Foto von der Horizons-Mission zeigt einen Sonnenaufgang. " Habe lange überlegt, welches mein erstes Foto aus dem All sein sollte. Als ich diesen Sonnenaufgang gesehen habe, wusste ich die Antwort. Was für ein faszinierender Planet", schreibt er dazu in den sozialen Netzwerken. Foto und Copyright: Alexander Gerst/ESA  

 

Nun hat der deutsche Raumfahrer auch seine Öffentlichkeitsarbeit über die sozialen Netzwerke aufgenommen. "Heute erster freier Tag nach zehn Tagen durcharbeiten", schrieb Gerst am Sonntag auf Facebook, Twitter und Instagram. Dazu postete er sein erstes Foto von der ISS: einen Sonnenaufgang. "Habe lange überlegt, welches mein erstes Foto aus dem All sein sollte. Als ich diesen Sonnenaufgang gesehen habe, wusste ich die Antwort. Was für ein faszinierender Planet."

Wenig später folgte noch ein Foto, das Gerst im DFB-Trikot zeigt. "An das DFB-Team: Das erste Spiel zählt noch als Generalprobe!", so sein Fazit nach dem schwachen 0:1 der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko.



Weitere interessante Inhalte
Europäischer Windsatellit Aeolus ist bereit zum Start

09.08.2018 - Eine Vega-Trägerrakete soll den Satelliten der europäischen Weltraumorganisation ESA am 21. August ins All bringen. … weiter

Boeings Raumkapsel Starliner-Testflüge verzögern sich weiter

02.08.2018 - Wegen Problemen beim Test der Notfalltriebwerke verschiebt sich der erste unbemannte Flug mit der neuen Raumkapsel. … weiter

Europäische Raumfahrtagentur Jan Wörner bleibt ESA-Generaldirektor

30.07.2018 - Der ESA-Rat hat den Deutschen Jan Wörner am Freitag auf einer Sondersitzung für zwei weitere Jahre wiedergewählt. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Letzter Galileo-Start mit Ariane 5

25.07.2018 - Mit dem erfolgreichen Start von "Tara", "Samuel", "Anna" und "Ellen" am Mittwoch wächst die Galileo-Konstellation auf 26 Satelliten. … weiter

Design-Studien für die ESA Airbus könnte Mars-Proben zur Erde zurückbringen

06.07.2018 - Die europäische Weltraumagentur ESA hat Airbus Defence and Space mit zwei Studien für eine geplante Mars-Mission beauftragt. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf