09.08.2017
FLUG REVUE

Sommerfest und AusstellungseröffnungAlexander Gerst zu Gast in Künzelsau

Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest.

ESA-Astronaut Alexander Gerst mit dem Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann

Alexander Gerst und der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann (v. l.). Foto und Copyright: ESA  

 

Alexander Gerst pendelt seit Monaten zwischen den USA und Russland, um sich auf seine "Horizons"-Mission auf der Internationalen Raumstation im kommenden Frühjahr vorzubereiten. Dennoch findet der gebürtige Künzelsauer bei einem seiner kurzen Aufenthalte in Deutschland die Zeit, seiner Heimat einen Besuch abzustatten. Am Freitag, 11. August, eröffnet der ESA-Astronaut die Ausstellung "Das neue Bild vom Nachbarn Mars" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im neuen Kultur- und Kongresszentrum Carmen Würth Forum in Künzelsau. „Dass sich Alexander Gerst bei seinem straffen Trainingsprogramm die Zeit für einen Besuch in Künzelsau nimmt, uns erzählen will, was er zurzeit absolviert, das ist fantastisch und freut uns wahnsinnig", sagt der Künzelsauer Bürgermeister Stefan Neumann.

Gezeigt werden in der Ausstellung 3D-Fotos von den faszinierenden Marslandschaften, die von der DLR-Hochleistungskamera an Bord der ESA-Sonde Mars Express gemacht wurden. Die Besucher erhalten spezielle 3D-Brillen kostenlos. "Die Ausstellung in Künzelsau soll einen besseren Eindruck von unserem Nachbarplaneten, dem Mars, vermitteln“, so Gerst. „Zusammen mit dem Mond kann man ihn als achten und neunten Kontinent ansehen. Vielen ist noch nicht bewusst, wie greifbar nah unsere kosmischen Nachbarn inzwischen gekommen sind und wie wichtig es ist, dass wir sie erforschen." 

Anlässlich der Ausstellungseröffnung laden die Adolf Würth GmbH & Co. KG und die Stadtverwaltung Künzelsau am Freitag auch zu einem Sommerfest vor dem Carmen Würth Forum, Einlass ist ab 15.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Zur Ausstellungseröffnung wird es um 17 Uhr eine Talkrunde mit Führungspersonen der europäischen Raumfahrtagentur ESA und des DLR sowie dem Mars-Experten Professor Dr. Ralf Jaumann geben. Alexander Gerst wird über den Mars als mögliches Ziel astronautischer Raumfahrt, sein derzeitiges Training und die kommende Mission 2018 sprechen. Ab 18 Uhr sind die Ausstellung und das gesamte Carmen Würth Forum für die Öffentlichkeit zugänglich. Angeboten werden Rundgänge durch die Ausstellung, draußen gibt es Musik, bevor um 21 Uhr ebenfalls auf dem Open-Air-Gelände der Film "Der Marsianer" gezeigt wird.

Die Ausstellung ist bis zum 27. August im Carmen Würth Forum zu sehen, geöffnet ist sie jeweils von 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.



Weitere interessante Inhalte
Welt-Premiere Europäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

24.08.2017 - Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF