05.12.2018
FLUG REVUE

GSAT-11 und GEO-KOMSAT-2A im OrbitSechster Ariane-Start 2018

Die Ariane 5 hat am 4. Dezember in Kourou planmäßig zwei Satelliten in den geostationären Transferortbit (GTO) gebracht.

Ariane 5 - Start VA246 04.12.2018

Liftoff des letzten Ariane-5-Fluges im Jahr 2018. Foto und Copyright: ESA - CNES - ARIANESPACE/Optique Vidéo du CSG - P PIRON  

 

Um 21:37 Uhr deutscher Zeit hob die europäische Rakete vom Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana ab, an Bord eine Nutzlast mit einem Gesamtgewicht von 10 297 Kilogramm, wovon 9 362 Kilogramm auf die beiden Satelliten entfielen.

Der Telekommunikationssatellit GSAT-11 kommt aus Indien und wiegt 5 854 Kilogramm. Betrieben wird er von der Indian Space Research Organisation (ISRO). Er wurde 29 Minuten nach dem Start ausgesetzt. G-Sat-11 ist der 22. Satellit der ISRO, welcher von einer Ariane-Rakete gestartet wurde. Seine Lebensdauer soll voraussichtlich über 15 Jahre betragen.  

GEO-KOMSAT-2A aus Südkorea wiegt 3 507 Kilogramm und ist ausgestattet für die Beobachtung des Erd- und Weltraumwetters. Betreiber ist das Korea Aerospace Research Institute (KARI). Er wurde nach 33 Minuten ausgesetzt. Der Betreiber Arianespace startete zum siebten Mal einen südkoreanischen Satelliten, diesen Start mit eingerechnet.

Dieser Start ist der 102. Start einer Ariane 5 insgesamt und der sechste und letzte Start im Jahr 2018. Alain Charmeau, CEO der Ariane Group, zog eine positive Bilanz: "Bei den sechs Starts 2018 hat die Ariane 5 erneut ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität unter Beweis gestellt. So wurden zum dritten Mal vier Galileo-Satelliten in den Orbit transportiert, die Raumsonde Bepi-Colombo, die jetzt zum Merkur unterwegs ist, wurde in ihren Fluchtorbit gebracht, der 100. Start konnte gefeiert werden und die Trägerrakete stellte einmal mehr unter Beweis, dass sie in der Lage ist, mehr als zehn Tonnen in den geostationären Orbit zu befördern."

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Astrid Kuzia


Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter

Airbus und Lockheed Martin Luftbetankungs-Zusammenarbeit

04.12.2018 - Zusammen mit Lockheed Martin will Airbus „den wachsenden Luftbetankungsbedarf von US-Verteidigungskunden … bedienen“. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

03.12.2018 - Diese einst für Skymark gebaute A380 fand nun bei Emirates eine neue Heimat. Außerdem übernahm die Airline aus Dubai auch schon den nächsten Jet. … weiter

Merkel fliegt Linie zum G-20-Gipfel A340 der Flugbereitschaft muss umkehren

30.11.2018 - Wegen einer gravierenden Panne mit dem Funksystem musste ein A340-300 der Flugbereitschaft am Donnerstagabend den Flug von Berlin nach Buenos Aires abbrechen und in Köln Bonn landen. Kanzlerin Merkel … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner