07.09.2017
FLUG REVUE

Nach AnomalieAriane-5-Start auf Ende September verschoben

Am Dienstag war der Start einer Ariane 5 mit zwei Satelliten an Bord in den letzten Sekunden des Countdowns abgebrochen worden. Bei ersten Untersuchungen wurde nun offenbar der Grund dafür gefunden.

Ariane 5 VA239 September 2016

Die Ariane 5 (Flug VA239) beim Transport zum Startplatz in Kourou. Foto und Copyright: Arianespace  

 

Am 5. September sollte eine Ariane 5 vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou aus die beiden Telekommunikationssatelliten Intelsat 37e und BSAT-4A in einen geostationären Transferorbit bringen. In den letzten Sekunden des Countdowns und während der Zündung des Vulcain-Triebwerks der kryogenen Hauptstufe wurde allerdings eine Anomalie festgestellt und der Start abgebrochen. Am Donnerstag hat Arianespace erste vorläufige Untersuchungsergebnisse veröffentlicht.

Demnach entdeckte der Bordcomputer nach der Zündung des Hauptstufentriebwerks ein Problem der Elektrik eines der beiden Feststoffbooster. Das habe den Startabbruch noch innerhalb des automatisierten Abbruchs ausgelöst, so Arianespace.

Nach dem abgebrochenen Start sei die europäische Trägerrakete enttankt und zum Final Assembly Building gebracht worden. Die beiden Satelliten, die zusammen 9960 Kilogramm wiegen, befinden sich noch unter der Nutzlastverkleidung der Ariane 5. Ein neuer Startversuch wird für Ende September angepeilt. Andere für 2017 geplante Flüge sind nach Angaben von Arianespace von der Verschiebung nicht betroffen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

27.07.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Luftfahrtmesse und Branchentreffpunkt ILA 2018 kündigt ihre Höhepunkte an

02.03.2018 - Messe Berlin und BDLI haben am Freitag einen Überblick über die Höhepunkte der diesjährigen Luftfahrtmesse ILA in Berlin gegeben. Deutschlands größte Luftfahrtmesse findet vom 25. bis 29. April wieder … weiter

Oberstufentriebwerk für Ariane 6 Vinci besteht letzte Qualifizierungskampagnen

19.02.2018 - Insgesamt wurden mit dem wiederzündbaren Oberstufentriebwerk rund 140 Tests durchgeführt. … weiter

Ariane 6 Erster Testlauf für Vulcain 2.1

23.01.2018 - Das Hauptstufentriebwerk der künftigen Ariane-6-Trägerrakete wurde in Lampoldshausen bei Heilbronn erstmals erfolgreich getestet. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt