27.04.2015
FLUG REVUE

Mission erfülltArianespace startet die Satelliten Thor 7 und Sicral 2

Arianespace hat am 26. April 2015 mit dem 64. Serienerfolg der Ariane 5 die Telekommunikationssatelliten Thor 7 für den privaten norwegischen Betreiber Telenor Satellite Broadcasting (TSBc) und Sicral 2 für den Betreiber Telespazio - im Auftrag des italienischen Verteidigungsministeriums und der französischen Rüstungsagentur DGA (Direction Générale de l'Armement, part of the Ministry of Defense) - ins All befördert.

ariane-start 26. April 2015

Am 26. April 2015 absolvierte eine Ariane 5 den insgesamt 64. erfolgreichen Start einer Rakete dieses Typs in Folge. © Arianespace  

 

Thor-7 wird TV-Dienste für Zentral- und Osteuropa sowie Breitbandkommunikation für die maritime Wirtschaft und Spotbeams für Nordsee, Norwegische See, das Rote Meer, die Ostsee, den Persischen Golf und das Mittelmeer bereitstellen. Sicral 2 wird strategische und taktische Kommunikationsverbindungen für die Armeen Frankreichs und Italiens herstellen sowie zusätzliche Telekommunikationskapazitäten für die NATO-Länder anbieten. Sicral 2 ist damit ein fundamentales Element der europäischen Sicherheitspolitik.

Mit diesem dritten Starterfolg des Jahres ist Arianespace auf der Spur des vergangenen Jahres mit elf Starts vom europäischen Weltraumbahnhof. Dazu sagte Arianespace Chairman und CEO Stéphane Israël: „Arianespace ist stolz auf diese erfogreiche duale Mission mit Thor 7 für Telenor Satellite Broadcasting und Sicral 2 für das italienische und das französische Militär. Ich danke unseren Kunden Telenor und Telespazio und den italienischen und französischen Verteidigungsministerien. Ebenso danke ich allen Partnern unserer diesjährigen Starts: dem Vertragspartner des Arianeprogramms ESA, dem Joint Venture Airbus Safran Launchers für die außerordentliche Zuverlässigkeit der Ariane 5 ECA mit ihren nun 64 Starts in Serie, dem CNES-CSG und allen Firmen am Weltraumbahnhof sowie natürlich unserem professionellen Arianespace-Team.“


Missionsüberblick;
Startzeit: 26.4.2015 um 22 Uhr deutscher Zeit (17 Uhr Ortszeit Kourou)
Flugnummer: VA222
Nutzlast: gesamtes Startgewicht 9.790 Kilo, davon knapp 9.000 Kilo Gewicht der beiden Satelliten
Sicral 2
Gebaut von Thales Alenia Space (TAS) auf Spacebus 4000 B3-Plattform, Startgewicht 4,4 Tonnen, ausgerüstet mit UHF und SHF Band Transpondern, ausgelegt für 15 Jahre Betrieb.
Thor 7
Gebaut von Space Systems/Loral auf SSL 1300 Plattform, Startgewicht 4,600 kg, ausgerüstet mit 21 Ku-Band Transpondern einschließlich elf aktiven und 25 Ka Band Transpondern. Position 0.8° West, Betriebszeit 15 Jahre.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäischer Raketenbetreiber Arianespace peilt 2018 Rekordjahr an

10.01.2018 - Im vergangenen Jahr hoben elf Raketen in Kourou ab. 2018 könnte Arianespace bis zu 14 Starts durchführen. … weiter

Eine Milliarde Euro Umsatz ArianeGroup baut die letzten zehn Ariane 5

09.01.2018 - Zur Jahrespressekonferenz haben die ArianeGroup und ihre Tochterfirma Arianespace einen Auftrag über zehn Ariane 5 ECA Trägerraketen bekannt gegeben. Mit ihnen wird der Übergang zur Ariane 6 … weiter

Erstflug in Sicht Produktionsbeginn Ariane 6

12.12.2017 - Die französischen Standorte der ArianeGroup bereiten sich auf den Produktionsbeginn der neuen europäischen Trägerrakete vor. Die FLUG REVUE war vor Ort. … weiter

Neue europäische Trägerrakete Erster Startauftrag für die Ariane 6

14.09.2017 - Die ersten Starts mit der Ariane 6 sind geplant. Zwei Ariane 62 sollen insgesamt vier Galileo-Satelliten ins All bringen. Zudem gab der Arianespace-Chef das Erstflugdatum der neuen europäischen Rakete … weiter

Nach Anomalie Ariane-5-Start auf Ende September verschoben

07.09.2017 - Am Dienstag war der Start einer Ariane 5 mit zwei Satelliten an Bord in den letzten Sekunden des Countdowns abgebrochen worden. Bei ersten Untersuchungen wurde nun offenbar der Grund dafür gefunden. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert