in Kooperation mit

Arianespace übernimmt die nächste Ariane 5 in Kourou

Arianespace übernimmt die nächste Ariane 5 in Kourou

3 Bilder

Der nächste Start einer Trägerrakete Ariane 5 zur Mission VA214 soll am 25. Juli in Kourou stattfinden. Die Trägerrakete dafür wurde gestern vom europäischen Raumtransportunternehmen Arianespace übernommen.

Die Rakete war von Spezialisten des Herstellers Astrium im Launcher Integration Building montiert worden und wurde nunmehr zum Finally Assembly Building gefahren. Beim insgesamt 70. Start einer Ariane 5 werden der Wettersatellit INSAT-3D für die ISRO (Indian Space Research Organisation) und der europäische Kommunikationssatellit Alphasat auf geostationäre Transferbahnen befördert. Beide Flugkörper befinden sich derzeit für letzte Tests in den Reinräumen des Startzentrums.

Der 2100 Kilogramm schwere INSAT-3D verfügt neben den meteorologischen Beobachtungsinstrumenten auch über eine Such- und Rettungsnutzlast, während Alphasat einer der am weitesten entwickelten L-Band-Satelliten unserer Zeit ist. Er trägt zudem vier technologische Demonstrationsnutzlasten der europäischen Raumfahrtorganisation ESA. Der mehr als sechs Tonnen schwere Flugkörper wurde von Astrium gebaut und wird gemeinsam von der ESA und dem europäischen kommerziellen Satellitenbetreiber Inmarsat betrieben.

Top Aktuell Die europäische Hera-Mission soll den Einschlag und die anschließende Bahnveränderung auf dem Asteroiden Didymoon untersuchen. Asteroidenabwehr-Mission Hera Künstliche Bahnablenkung möglich?
Beliebte Artikel Alle Fakten esa So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige