28.06.2013
FLUG REVUE

Arianespace übernimmt die nächste Ariane 5 in Kourou

Der nächste Start einer Trägerrakete Ariane 5 zur Mission VA214 soll am 25. Juli in Kourou stattfinden. Die Trägerrakete dafür wurde gestern vom europäischen Raumtransportunternehmen Arianespace übernommen.

Die Rakete war von Spezialisten des Herstellers Astrium im Launcher Integration Building montiert worden und wurde nunmehr zum Finally Assembly Building gefahren. Beim insgesamt 70. Start einer Ariane 5 werden der Wettersatellit INSAT-3D für die ISRO (Indian Space Research Organisation) und der europäische Kommunikationssatellit Alphasat auf geostationäre Transferbahnen befördert. Beide Flugkörper befinden sich derzeit für letzte Tests in den Reinräumen des Startzentrums.

Der 2100 Kilogramm schwere INSAT-3D verfügt neben den meteorologischen Beobachtungsinstrumenten auch über eine Such- und Rettungsnutzlast, während Alphasat einer der am weitesten entwickelten L-Band-Satelliten unserer Zeit ist. Er trägt zudem vier technologische Demonstrationsnutzlasten der europäischen Raumfahrtorganisation ESA. Der mehr als sechs Tonnen schwere Flugkörper wurde von Astrium gebaut und wird gemeinsam von der ESA und dem europäischen kommerziellen Satellitenbetreiber Inmarsat betrieben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Copernicus-Programm Siebter Sentinel-Satellit gestartet

26.04.2018 - Sentinel-3B wurde am 25. April ins All befördert. Der Satellit ist Teil des europäischen Erdbeobachtungsprogrammes Copernicus. … weiter

Luft- und Raumfahrtmesse 2018 in Berlin ILA stellt Startups in den Mittelpunkt

13.04.2018 - Vom FutureLab bis zum Innovationspreis: Startups der Luft- und Raumfahrt haben auf der ILA viele Möglichkeiten, ihre Ideen zu präsentieren. … weiter

Start einer Falcon-9-Rakete Erste Experimente für Gerst-Mission fliegen zur ISS

03.04.2018 - An Bord der am 2. April gestarteten Falcon 9 befinden sich neben Versorgungsgütern auch Forschungsnutzlasten für die Horizons-Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst. … weiter

Von Jähn bis Maurer Die deutschen Astronauten

29.03.2018 - Insgesamt elf Deutsche sind bislang in den Weltraum geflogen. Erfahren Sie mehr über die Männer, die die Erde bereits vom All aus gesehen haben. … weiter

Chinesische Raumstation Tiangong-1 vor dem Absturz

28.03.2018 - Wann tritt die aufgegebene chinesische Raumstation in die Atmosphäre ein und wo könnten Trümmerteile auf der Erde niedergehen? … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt