15.05.2013
FLUG REVUE

ATV-4 ist mit der Ariane 5 verbunden

Arianespace hat mit der Installation des europäischen Raumtransporters ATV-4 "Albert Einstein" auf der Trägerrakete Ariane 5 einen der letzten Schritte in Vorbereitung auf den Start am 5. Juni gemacht.

Das ATV wurde im 90 Meter hohen Final Assembly Building des Raumfahrtzentrums Kourou in Französisch-Guayana per Kran auf die Rakete gehoben und dort mit der Oberstufe verbunden. Damit eventuell noch wichtige Fracht für die Internationale Raumstation ergänzt werden kann, soll die Nutzlastverkleidung erst kurz vor der Fahrt zur Startrampe aufgesetzt werden. Die Mission VA213 soll laut Plan am 5. Juni beginnen, wobei mit einer Nutzlast von 20.235 Kilogramm die bislang größte Last erreicht wird, die jemals eine Ariane in die Umlaufbahn schleppte.

Gleichzeitig mit der Präparation dieses Starts haben die Techniker in Kourou alle Hände voll zu tun, um zwei weitere Missionen vorzubereiten: VS05 der Sojus-Rakete, die im Juni vier O3b-Satelliten befördern soll, und VA214 für die Telekommunikationssatelliten Alphasat und Insat-3D in der zweiten Julihälfte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Oberstufentriebwerk für Ariane 6 Vinci besteht letzte Qualifizierungskampagnen

19.02.2018 - Insgesamt wurden mit dem wiederzündbaren Oberstufentriebwerk rund 140 Tests durchgeführt. … weiter

Bartolomeo Airbus entwickelt kommerzielle Nutzlastplattform für ISS

08.02.2018 - Die Plattform für Experimente wird Mitte 2019 an das europäische Columbus-Labormodul der Internationalen Raumstation angedockt. … weiter

ISS-Weltraumlabor Zehn Jahre Columbus

07.02.2018 - Am 7. Februar 2008 startete das europäische Forschungsmodul Columbus an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS. Rund 1800 wissenschaftliche Experimente wurden bisher dort … weiter

Erweiterungssystem zur Satellitennavigation Airbus entwickelt EGNOS V3

29.01.2018 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat Airbus als Hauptauftragnehmer für die Entwicklung von EGNOS V3 ausgewählt. Das satellitengestützte Erweiterungssystem nutzt erstmals GPS und Galileo. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo wächst weiter

13.12.2017 - Am Dienstagabend hat eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten in den Orbit gebracht. Damit sind nun insgesamt 22 Satelliten im All - doch nicht alle sind funktionstüchtig. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert