11.04.2014
FLUG REVUE

Robotergeologe im WeltraumBaubeginn für NASA-Asteroidenmission OSIRIS-REx

2018 soll eine NASA-Sonde einen Asteroiden anfliegen, dort Gesteinsproben entnehmen und diese zurück zur Erde bringen. Für diese Mission mit dem Namen OSIRIS-Rex wurde jetzt der Startschuss gegeben.

osiris

Im Jahre 2018 soll die Sonde den Asteroiden Bennu erreichen und dort Bodenproben sammeln. © NASA  

 

OSIRIS-REx steht für Origins Spectral Interpretation Resource Identification Security Regolith Explorer und damit zugleich für die zunehmende Unmöglichkeit, einer Raumflugmission einen halbwegs griffigen Namen zu geben. Vermutlich könnten nicht einmal die am Programm Beteiligten die Wortfolge einigermaßen fehlerfrei aufsagen, aber schließlich ist Osiris für sich allein wohl auch ausreichend. Jedenfalls haben sich in der vergangenen Woche Experten des Herstellers Lockheed und der NASA zu einer letzten Designprüfung versammelt, die alles in allem erfolgreich war.

Die Sonde soll bereits im Herbst 2016 innerhalb eines relativ schmalen Startfensters starten, zwei Jahre später den Asteroiden Bennu anfliegen und schließlich im Jahre 2023 mit etwa 60 Gramm Materialproben zur Erde zurückkehren. Für wissenschaftliche Untersuchungen vor Ort wird die Sonde mit fünf Instrumenten ausgerüstet. Dass für den Bau, die Tests und den Start nur etwas mehr als zwei Jahre zur Verfügung stehen, liegt daran, dass ein brauchbarer Zielasteroid nur in dem darauffolgenden Zeitraum erreicht werden kann; für eine neue Chance müsste man danach viele Jahre warten. Zudem soll bereits 2015 eine bemannte Mission zu einem Asteroiden fliegen, und bis dahin will man die Machbarkeit mit einer unbemannten Sonde nachgewiesen haben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF