26.05.2017
FLUG REVUE

Für den Start von kleinen SatellitenBoeing entwickelt wiederverwendbares Raumflugzeug

Gemeinsam mit der DARPA, der Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums, arbeitet Boeing an einem Raumflugzeug, das Satelliten ins All bringen soll.

XS-1 Phantom Express von Boeing

Das Raumflugzeug Phantom Express soll kleine Satelliten schnell und kostengünstig ins All bringen. Foto und Copyright: Boeing  

 

Boeing und die DARPA wollen im Rahmen des Experimental-Spaceplane-Programms (XS-1) ein autonomes, wiederverwendbares Raumflugzeug designen, bauen und testen. Das gab der US-amerikanische Luft- und Raumfahrtkonzern am Mittwoch bekannt.

Das Raumflugzeug namens Phantom Express soll eine kleine, einmal verwendbare Oberstufe sowie kleine Satelliten (bis 1361 kg) in den niedrigen Erdorbit transportieren können. Sobald das Raumflugzeug an den Rande des Weltraums (rund 100 Kilometer Höhe) kommt, soll es die Oberstufe mit dem Satellit aussetzen und wieder zur Erde zurückkehren. Phantom Express soll wie ein Flugzeug landen und auch von der Wartung und Vorbereitung auf den nächsten Flug einem modernen Militärflugzeug ähneln. Der Start erfolgt dagegen senkrecht wie eine herkömmliche Rakete.

Angetrieben werden soll das Raumflugzeug von der Größe eines Business Jets von zwei AR-22-Raketentriebwerken von Aerojet Rocketdyne. Die Teile dafür stammen von früheren Haupttriebwerken des Space Shuttles. Der wiederverwendbare Antrieb verwendet Flüssigsauerstoff und Flüssigwasserstoff als Treibstoff.

"Phantom Express soll den heutigen Satellitenstart-Prozess aufbrechen und transformieren und eine neue Startfähigkeit auf Abruf schaffen, die günstiger und mit weniger Risiken erreicht werden kann", sagt Darryl Davis, President von Boeing Phantom Works. Die DARPA spricht von möglichen Startkosten von fünf Millionen Dollar oder weniger. Sobald das XS-1-Programm in die Testphase kommt, sollen innerhalb von zehn Tagen zehn Flüge durchgeführt werden.


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Pflanzenöl entsteht ohne Süßwasserverbrauch Etihad-Passagierflug mit neuem Biofuel aus Salzwasserplantage

16.01.2019 - Ein Dreamliner von Etihad Airways ist erstmals mit einem neuen Biofuel aus Abu Dhabi nach Amsterdam geflogen, das in Wüstengebieten aus mit Salzwasser bewässerten Plantagen gewonnen werden kann. … weiter

Frachterflotte wächst in Frankfurt und Leipzig Lufthansa Cargo least eine weitere 777F für AeroLogic

16.01.2019 - Im Jahr 2019 wächst die Flotte von Lufthansa Cargo um insgesamt vier Boeing 777F. Neu ist das vierte Flugzeug. Es wird ab Herbst durch den AeroLogic-Anteilseigner Lufthansa Cargo für die Leipziger … weiter

Indonesiens Marine findet entscheidenden Datenspeicher Lion Air: Stimmenrekorder geborgen

14.01.2019 - Die indonesische Marine hat am Montag den noch fehlenden Stimmenrekorder einer abgestürzten Boeing 737 MAX 8 von Lion Air geborgen. Das Gerät dürfte wichtige Hinweise auf die Unglücksursache geben, … weiter

Höchste Zulassung nach Level D Erster MAX-Simulator in China

11.01.2019 - Die Textron-Tochter TRU hat Chinas ersten Simulator für die Boeing 737 MAX an das Boeing-Trainingszentrum in Schanghai geliefert. Das Trainingsgerät ist nach dem strengsten Standard Level D … weiter

Neuer Tanker US Air Force akzeptiert erste Boeing KC-46A

10.01.2019 - Nach vielen Verzögerungen hat die USAF in Seattle ihren ersten KC-46A Pegasus-Tanker von Boeing übernommen. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit