13.05.2016
FLUG REVUE

Boeing CST-100 StarlinerErster bemannter Flug auf 2018 verschoben

Aufgrund technischer Probleme wird der erste bemannte Flug des Boeing-Raumschiffs CST-100 Starliner mehrere Monate später stattfinden als ursprünglich geplant.

Boeing CST-100 Starliner

Mit dem CST-100 Starliner sollen Astronauten zur ISS befördert werden. Foto und Copyright: NASA  

 

Eigentlich sollte die bemannte Raumkapsel von Boeing Ende 2017 erstmals starten. Nun sorgen technische Probleme, unter anderem mit aerodynamischen Belastungen beim Start und neue Software-Anforderungen, für Verzögerungen. Der erste bemannte Flug zur Internationalen Raumstation ISS mit einem NASA-Astronauten und einem Boeing-Testpiloten soll demnach im Februar 2018 stattfinden. Ende 2017 sind unbemannte Tests geplant.

Derweil gehen die Arbeiten am ersten so genannten Strukturtestartikel des CST-100 Starliner voran. Die Hülle wurde Anfang Mai in  Boeings Commercial Crew and Cargo Processing Facility am Kennedy Space Center in Florida zusammengebaut. An dem Strukturtestartikel werden Fertigungsmethoden und später in Huntington Beach, Kalifornien Eigenschaften der Kapsel überprüft.

Boeing und SpaceX haben im vergangenen Jahr von der NASA Aufträge für die Beförderung von Astronauten zur ISS erhalten. Mit den Raumschiffen CST-100 Starliner von Boeing und Dragon von SpaceX will sich die NASA unabhängiger von Russland machen. Momentan können Astronauten nur mit Soyuz-Kapseln zur ISS und zurück gebracht werden.

Welches der beiden Unternehmen zuerst zur ISS fliegt, hatte die NASA bei Bekanntgabe der Auftragnehmer noch nicht entschieden. Durch die Verzögerungen bei Boeings CST-100 Starliner könnte nun aber SpaceX als erstes zum Zug kommen.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter

Pläne von NASA und Roskosmos Gemeinsame Raumstation im Mond-Orbit

28.09.2017 - Die USA und Russland wollen eine bemannte Raumstation in einer Umlaufbahn um den Mond entwickeln. … weiter

Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

31.08.2017 - Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen. … weiter

NASA Auf der Suche nach dem nächsten X-Flugzeug

23.08.2017 - US-Luftfahrtunternehmen haben fünf Konzepte für neue Versuchsflugzeuge erarbeitet. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA die nächste Ausschreibungsrunde eingeläutet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF