23.07.2013
FLUG REVUE

Boeing zeigt das Innenleben der Raumkapsel CST-100

Zwei NASA-Astronauten haben sich erstmals in Raumanzügen in das Innere der Raumkapsel CST-100 begeben und dort die Arbeitsfähigkeit getestet. Das war zugleich der erste Blick der Öffentlichkeit in das Innere des neuen Raumtransportsystems von Boeing.

Boeing ist eines von drei US-Unternehmen, die innerhalb des NASA-Programms CCP (Commercial Crew Programme) sichere und kosteneffektive Systeme für den Transport von Astronauten in den Weltraum entwickeln. Während zweier, jeweils vier Stunden dauernder Testaktionen haben nun Serena Aunon und Randy Bresnik, bekleidet mit den bekannten orangefarbenen Druckanzügen, ihre Bewegungsmöglichkeiten in der Kapsel überprüft. Gleichzeitig testeten Boeing-Ingenieure die Kommunikationsverbindungen, Ausrüstungen und die Ergonomie der Innenausstattung. Die Aktion fand beim Support-Center des Unternehmens in Houston statt.

„Das sind unsere Kunden“, erläutert Ex-Astronaut und heute Boeing-Chef für Crew and Mission Operations, „und sie sollen einst in der Kapsel fliegen. Wenn wir nicht alles so bauen, wie sie das brauchen, dann haben wir etwas falsch gemacht. Also führen wir lieber einige dieser Tests mehr durch, um sicher zu sein, dass wir allen Ansprüchen genügen.“

Die CST-100 ist für den Transport von fünf Astronauten optimiert, kann jedoch bis zu sieben Raumfahrer oder eine Mischung aus Crewmitgliedern und Fracht transportieren. Obwohl die Kapsel äußerlich den Apollo-Raumfahrzeugen gleicht, ist sie doch im Inneren mit modernster Technik ausgestattet. Auch die Struktur und der Hitzeschutz sind, 50 Jahre nach dem Mondflugprogramm, moderner ausgelegt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert