19.04.2017
FLUG REVUE

Bemannte RaumfahrtBoeings Tor zum Weltall

Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt.

Deep Space Gateway von Boeing

Boeing entwickelt das Konzept einer Raumstation als Basis für Reisen zum Mond und zum Mars. Foto und Copyright: Boeing  

 

Mit zwei Anfang April vorgestellten Raumfahrt-Konzepten will Boeing die NASA bei ihrem Vorhaben unterstützen, in absehbarer Zeit bemannte Missionen zum Mond und zum Mars durchzuführen.

Eine Idee ist eine Raumstation namens Deep Space Gateway, die zwischen Erde und Mond geparkt werden soll. Das Weltraumhabitat könnte mithilfe der von der NASA derzeit entwickelten Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) innerhalb von vier Flügen Anfang der 2020er Jahre aufgebaut werden, so Boeing. Genutzt werden soll der Deep Space Gateway für Forschung, aber auch für öffentlich-private Partnerschaften inklusive Missionen zum Mond und zum Mars.

Für bemannte Flüge zum Roten Planeten schlägt Boeing ein Raumschiff vor, das auf seinem Weg an der Raumstation andocken kann. Das Raumschiff soll so designt sein, dass es seine Passagiere vor der kosmischen Strahlung auf Langzeitflügen schützt und könnte ein Landemodul für Missionen auf der Mars-Oberfläche beinhalten. 

Sowohl die Raumstation als auch das Raumschiff sollen solarelektrisch angetrieben werden. Beide Konzepte werden zum Teil im Rahmen des Next-Step-Programms der US-Raumfahrtbehörde NASA entwickelt     

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert