10.02.2013
FLUG REVUE

Curiosity: Erste Bohrung erfolgreich!

Der NASA-Rover Curiosity hat erstmals seit seiner Landung auf dem Mars die am Ende seines Roboterarms installierte Bohrmaschine eingesetzt und Löcher in einen flachen Stein gebohrt.

Das bei dem Vorgang entstandene Gesteinsmehl soll danach für Materialanalysen genutzt werden. Nachdem der Bohrer zu Testzwecken eine flache Vertiefung gesetzt und dabei die Funktionsfähigkeit bewiesen hatte, ging es ans Eingemachte: Das erste, "richtige" Bohrloch in dem mit feinen Adern durchzogenen Sedimentgestein hat einen Durchmesser von 1,6 und eine Tiefe von 6,4 Zentimetern. Die bei der Aktion gesammelten Daten wurden am 10. Februar zur Erde gesendet.

John Grunsfeld, stellvertretender NASA-Administrator beim Direktorat für wissenschaftliche Missionen, zeigte sich hoch erfreut über das Gelingen der Bohrung: "Damit ist der Rover als Analyselabor voll einsatzbereit. Wir erlebten heute die größte Leistung des Curiosity-Teams seit der Landung auf dem Mars."

In den nächsten Tagen soll nun überprüft werden, wie der Arm das Material in kleinen Portionen zu den Analysegeräten befördert. Dabei wird das Gesteinsmehl in kleinen Kammern am Bohrer aufgehoben und an die CHIMRA-Anlage überreicht (Collection and Handling for In-Situ Martian Rock Analysis). Dort wird das Pulver gesiebt, um alle Partikel größer als 150 Mikrons auszusondern, bevor es zum CheMin-Instrument (Chemistry and Mineralogy) sowie zum SAM gelangt (Sample Analysis at Mars).

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt