26.11.2012
FLUG REVUE

Curiosity fährt weiter

Der Marsrover Curiosity hat seinen Zwischenaufenthalt am "Rocknest" verlassen und die Weiterfahrt angetreten.

Diese Ansammlung von Felsbrocken, Sand und angewehtem Staub hatte sich hervorragend zur Erprobung aller wissenschaftlichen Instrumente an Bord des Marsautos geeignet. Hier hat das fahrbare Labor erste Bodenproben genommen und analysiert, Wetterbeobachtungen angestellt und Panoramafotos "geschossen". Fast zwei Meter seitwärts, am "Rocknest 3", wurde ein Stein mit dem Alpha Particle X-Ray Spectrometer auf seine chemische Zusammensetzung untersucht, und schließlich ging die Fahrt weiter zu einem 25,3 Meter östlich gelegenen neuen Ziel mit dem Namen "Point Lake".

"Das war das erste Mal, dass wir ein 'touch-and-go' angewendet haben", sagte Missionsmanager Michael Watkins vom Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena. Von Point Lake aus wird die Mastkamera weitere Fotos anfertigen, anhand derer die Operatoren auf der Erde neue Ziele und Fahrtstrecken in östlicher Richtung festlegen können. Zudem wird auch noch eine fünfte Bodenprobe untersucht, die Curiosity in der Baggerschaufel mit sich führte.

* Sol bezeichnet die Länge eines Marstages entsprechend seiner Rotationsperiode. Er ist etwas kürzer als ein Erdentag. Das Sol dient den Wissenschaftlern als Grundlage für die Missionsplanung des Rovers.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert