in Kooperation mit
5 Bilder

Das erste Bild ist da!

Plutosonde New Horizons ist fast am Ziel

Die NASA-Raumsonde New Horizons wird noch heute den Kleinplaneten Pluto am Rande unseres Sonnensystems passieren und gestochen scharfe Bilder und Daten zur Erde schicken. Das erste Foto hat die NASA bereits veröffentlicht.

Aus einem Abstand von 7750 Meilen, was etwa der Entfernung von  New York nach Mumbai in Indien entspricht, hat New Horizons das Foto gemacht. Nach zehnjähriger Reise haben wir damit zum ersten Mal einen klaren Blick auf die Oberflächen des eisigen Kleinplaneten, von dem bis jetzt nur unscharfe Bilder bekannt waren. Derzeit allerdings ist die Sonde im „Sammelmodus" ohne Kontakt zur Bodenstation, der erst am frühen Abend wieder erwartet wird. 

Aufgrund der riesigen Entfernung, der Laufzeit der Signale und der geringen Sendeleistung wird es insgesamt 16 Monate dauern, bis New Horizons den gesamten Speicherinhalt übertragen hat. Dann ist die Sonne schon weit draußen im Kuipergürtel, wo sie eines der dortigen Objekte näher untersuchen soll.

Zur Startseite
Raumfahrt Raumfahrt Am 21. März 2020 bringt eine Sojus-Rakete weitere 34 OneWeb-Satelliten für die globale Internetkonstellation ins All. 74 von 650 Satelliten sind jetzt im All Sojus startet weitere 34 OneWeb-Satelliten

Eine Sojus-Rakete hat im Auftrag der Arianespace weitere OneWeb-Satelliten...