08.06.2010
FLUG REVUE

Deutschland unterstützt zweite Amtszeit Dordains

Im nächsten Jahr läuft die Amtszeit des derzeitigen ESA-Generaldirektors Jaques Dordain (Frankreich) aus. Nach übereinstimmender Meinung der Mitgliedstaaten wäre eigentlich wieder ein Deutscher als nächster Chef der Europäischen Raumfahrtorganisation an der Reihe.

Wie Prof. Jan Wörner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) heute auf einer ILA-Pressekonferenz bekanntgab, sind sowohl die Bundesregierung als auch internationale Partner wegen einer Kandidatur an ihn herangetreten. Wörner jedoch hat nach reiflicher Überlegung entschieden, er mache "doch lieber den besten Job der Welt", nämlich seinen jetzigen. Nunmehr wird in Absprache mit der französischen Seite die Bundesregierung einer Verlängerung der Amtszeit von Jaques Dordain zustimmen.

Kurz darauf bemerkte Dordain auf seiner eigenen ESA-Pressekonferenz zu einer entsprechenden Frage, er habe so viel zu tun, dass er sich darüber noch keine Gedanken mache.

Vielmehr informierte er die Fachpresse ausführlich über aktuelle und künftige ESA-Projekte. Bezüglich der bemannten Raumfahrt bestätigte er beispielsweise, dass alle derzeit im All befindlichen Bauteile der Internationalen Raumstation Herstellergarantien für einen Betrieb bis zum Jahre 2018 erhalten hätten. Wenn also die Finanzierung stehe, könne die ISS noch 18 Jahre lang betrieben werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Welt-Premiere Europäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

24.08.2017 - Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF