15.05.2013
FLUG REVUE

Dream Chaser beginnt Tests in Edwards

Dream Chaser, der Raumgleiter, mit dem sich die Sierra Nevada Corp. am Commercial Crew Program der NASA beteiligt, ist für Flugtests beim Dryden Flight Research Center der NASA in Kalifornien eingetroffen.

Die bevorstehenden Tests sind Bestandteil der Vereinbarungen zwischen dem Unternehmen und der NASA innerhalb des Commercial Crew Programs (CCP)*, das die Entwicklung von Raumfahrzeugen und Raketen für den Transport von Astronauten und Fracht zur ISS und in niedrige Erdumlaufbahnen auf kommerzieller Basis vorsieht. Zuerst werden Rollversuche im Schlepp hinter einem Truck durchgeführt, um das Fahrwerk und die Bremsen zu testen, gefolgt von Schleppflügen unter einem Kranhubschrauber hängend. Dabei werden verschiedene Lasten während des Fluges ermittelt. Später dann wird der Gleiter aus großer Höhe abgeworfen, um das Gleitflugverhalten bis zur Landung zu überprüfen. Zur gleichen Zeit begannen beim Langley Research Center in Hampton, Virginia, Tests, bei denen NSASA-Astronauten im Simulator das Verhalten des Gleiters im Unterschallflug erproben.

Der Dream Chaser basiert auf Langleys Lifting Body HL-20 aus den späten 1980er Jahren. Damals sollte dieses Vehikel als Versorgungs-und Rettungsfahrzeug für die geplante US-Raumstation Freedom dienen, doch kam das Projekt nicht über Windkanaltests hinaus. Vor sechs Jahren schlossen sich nun Langley und Sierra Nevada zusammen, um die HL-20 zum Dream Chaser weiterzuentwickeln.

*Partner des CVCP sind die NASA, SpaceX, Sierra Nevada und die Boeing Company.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert