31.08.2017
FLUG REVUE

Raumgleiter der Sierra Nevada CorporationDream Chaser wird auf Gleitflug vorbereitet

Mit einem Schlepptest unter einem Helikopter hat für das Mini-Space-Shuttle Dream Chaser die zweite Flugtestphase begonnen.

Sierra Nevada Corporation Dream Chaser, Captive Carry August 2017

Der Dream Chaser beim Schlepptest im August 2017. Foto und Copyright: NASA  

 

Bei dem sogenannten Captive-Carry-Test hing der unbemannte Dream Chaser an einer Boeing Model 234 Chinook von Columbia Helicopters. Der Raumgleiter wurde von der Edwards Air Force Base in Kalifornien auf die Flughöhe gebracht, die er später beim ersten Alleinflug erfahren wird. Das teilte die Sierra Nevada Corporation (SNC) am Mittwoch mit.

Bereits 2013 hatte der Dream Chaser solche Schlepptests absolviert. Am 26. Oktober 2013 wurde der Raumgleiter sogar zum ersten Gleitflug ausgeklinkt. Bei der automatischen Landung gab es allerdings Probleme: Das linke Fahrwerk fuhr nicht komplett aus und das unbemannte Fluggerät rutschte von der Landebahn.

Nun wurde eine modifizierte Version des Prototypen verwendet, die bereits einige Komponenten des künftigen Frachtsystems enthält. Es sei der erste von zwei Captive-Carry-Tests in diesem Jahr. Solche Tests dienen der Validierung der aerodynamischen Eigenschaften, der Flugsoftware und der Leistung der Kontrollsysteme. Sie ebnen den Weg für den ersten Gleitflug, der nach Angaben der SNC noch in diesem Jahr stattfinden soll.

Die Erprobung am Armstrong Flight Research Center der NASA an der Edwards Air Force Base in Kalifornien findet im Rahmen einer Entwicklungsvereinbarung zwischen der SNC und dem Commercial-Crew-Programm (CCP) der NASA statt. Der Dream Chaser soll von 2020 an aber zunächst keine Astronauten, sondern Fracht zur Internationalen Raumstation ISS bringen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Meilenstein für unbemannten Luftverkehr NASA testet Ikhana-Drohne im öffentlichen Luftraum

19.06.2018 - Mitte Juni hat die NASA erstmals eine unbegleitete Drohne im dicht beflogenen Luftraum über Kalifornien getestet. Das unbemannte Luftfahrzeug konnte dank "See and Avoid"-Technik sicheren Abstand zum … weiter

Heftiger Staubsturm auf dem Mars Kontakt zu NASA-Rover Opportunity abgebrochen

14.06.2018 - Seit eineinhalb Wochen tobt auf dem Mars einer der schwersten Staubstürme, die bisher beobachtet wurden. Der Oppertunity-Rover hat sich mangels Sonne wohl abgeschaltet. … weiter

GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete