23.05.2017
FLUG REVUE

Europäische WeltraumorganisationDrohnenversuche in sizilianischen Höhlen

Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt.

Drohnenstart

Einsatz der Drohne. Foto und Copyright: ESA  

 

Die Tests sollen beispielsweise helfen herauszufinden, welche Technologien für zukünftige Forschungsmissionen in Lava-Röhren auf dem Mars verwendet werden können. In den Grotten bei Sciacca auf Sizilien wurde eine Drohne des Schweizer Herstellers Flyability eingesetzt. Ausgestattet ist das System unter anderem mit einer Wärmebildkamera. Bei ihrem Einsatz stieß die Drohne bewusst gegen die Umgebung. Aus den ermittelten Daten soll ein Lageplan der Höhle erstellt werden.

Zwischen der Höhlenforschung und dem Einsatz im Weltraum bestehen viele Parallelen: Fehlendes Sonnenlicht, beengte Räume und die Abhängigkeit von Sicherheitsequipment verbinden die beiden Forschungsbereiche. Die Strategie der Europäischen Weltraumorganisation sieht eine enge Zusammenarbeit von Menschen und Robotern vor. Das Ziel hierbei ist die Erforschung und der Aufbau von Siedlungen auf den Planeten. Außerdem sollen so Informationen über die Ursprünge des Lebens in unserem Sonnensystem herausgefunden werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Joos


Weitere interessante Inhalte
Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo wächst weiter

13.12.2017 - Am Dienstagabend hat eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten in den Orbit gebracht. Damit sind nun insgesamt 22 Satelliten im All - doch nicht alle sind funktionstüchtig. … weiter

Erstflug in Sicht Produktionsbeginn Ariane 6

12.12.2017 - Die französischen Standorte der ArianeGroup bereiten sich auf den Produktionsbeginn der neuen europäischen Trägerrakete vor. Die FLUG REVUE war vor Ort. … weiter

Space Rider Wiederverwendbares Raumfahrzeug als Labor im Orbit

01.12.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA lässt mit dem Space Rider ein wiederverwendbares, unbemanntes Transportsystem für Missionen in der niedrigen Erdumlaufbahn entwickeln. … weiter

Europäischer Weltraumbahnhof Kourou bereitet sich auf die Ariane 6 vor

28.11.2017 - In Französisch-Guayana wurde das erste Strukturelement des mobilen Portals für die neue europäische Trägerrakete gebaut. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen