21.12.2012
FLUG REVUE

Ein Winzling am Saturn

Das beeindruckende Foto von unten durch die Ringe des Saturns nahm die NASA-Sonde Cassini am 19. August auf. Jetzt hat es das Space Science Institute des Jet Propulsion Laboratory veröffentlicht.

Am linken oberen Bildrand ist der 15. Saturnmond Tethys zu sehen, der fünftgrößte aller 61 bekannten Saturnmonde, eine Eiskugel von rund 1060 Kilometern Durchmesser, die mit 11,35 Sekundenkilometern in 1,88 Tagen den Gasriesen umkreist. Benannt ist der Mond nach einer Titanin aus der griechischen Mythologie, die als Mutter der Hauptflüsse des Universums galt.

Tethys umrundet den Saturn auf einer fast kreisförmigen Bahn in rund 235.000 Kilometern Abstand von dessen Wolkenobergrenze. Dabei wird sie von zwei weiteren Monden begleitet, die als sogenannte Trojaner immer im gleichen Abstand vor und hinter ihr herlaufen: Telesto und Calypso. Sie zeigt dem Saturn stets die gleiche Seite, wie unser irdischer Mond, und unterliegt einem ständigen Bombardement von Eis und Staub aus dem E-Ring des Planeten. Die Einschläge verändern die Oberfläche des Mondes immer aufs Neue, der wegen seiner geringen Dichte wahrscheinlich nur aus Wassereis besteht. Sollte er einen felsigen Kern haben, dann kann der nicht schwerer sein als sechs Prozent der Gesamtmasse. Die Existenz eines Ozeans aus flüssigem Wasser unter der Oberfläche schließen die Wissenschaftler allerdings aus.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert