14.09.2017
FLUG REVUE

Neue europäische TrägerraketeErster Startauftrag für die Ariane 6

Die ersten Starts mit der Ariane 6 sind geplant. Zwei Ariane 62 sollen insgesamt vier Galileo-Satelliten ins All bringen. Zudem gab der Arianespace-Chef das Erstflugdatum der neuen europäischen Rakete bekannt.

Ariane 62

Die Ariane 6 (hier die Version 62) wird als erste Nutzlast Galileo-Satelliten befördern. Foto und Copyright: ESA/Ducros  

 

Zwei Ariane 6 der Version 62 (mit zwei Feststoffboostern) sollen zwischen Ende 2020 und Mitte 2021 vier neue Satelliten des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo starten. Der Auftrag wurde am Donnerstag von Stéphane Israel, CEO von Arianespace, und Paul Verhoef, Direktor Navigation der europäischen Raumfahrtagentur ESA, unterzeichnet. Die ESA nimmt diese Aufgabe für die Europäische Kommission wahr.

"Wir freuen uns sehr über diesen Vertrauensbeweis der Europäischen Kommission; mit der Wahl zweier Ariane-62-Flüge für die Fortsetzung des Aufbaus der Galileo-Konstellation ist sie nun der erste bestätigte Kunde für unseren Träger der nächsten Generation, welcher am 16. Juli 2020 seinen Jungfernflug absolvieren wird", sagte Stéphane Israel.

Auf den ersten beiden Missionen wird je ein Galileo-Satellitenpaar transportiert. Die Satelliten, die jeweils etwa 750 Kilogramm wiegen, werden auf einem mittleren Erdorbit in einer Höhe von 23.222 Kilometern positioniert. Der Vertrag sieht auch die Möglichkeit des Einsatzes einer Sojus-Rakete vor, falls dies nötig sein sollte.

Aktuell befinden sich 18 Galileo-Satelliten im Orbit. 14 davon wurden von Sojus-Trägern gestartet, die jüngsten vier wurden mit einer Ariane 5 ES im November 2016 ins All befördert. Zwei weitere Ariane-5-ES-Missionen sind geplant, eine am 12. Dezember 2017 und eine weitere im Sommer 2018.



Weitere interessante Inhalte
Europäischer Windsatellit Aeolus ist bereit zum Start

09.08.2018 - Eine Vega-Trägerrakete soll den Satelliten der europäischen Weltraumorganisation ESA am 21. August ins All bringen. … weiter

Instandhaltung von Triebwerken CFM International öffnet sich dem Wettbewerb

01.08.2018 - Der Airline-Dachverband IATA und der amerikanisch-französische Triebwerkshersteller CFM International haben eine Vereinbarung zur wettbewerbsorientierten Instandhaltung von CFM56- und LEAP-Triebwerken … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Design-Studien für die ESA Airbus könnte Mars-Proben zur Erde zurückbringen

06.07.2018 - Die europäische Weltraumagentur ESA hat Airbus Defence and Space mit zwei Studien für eine geplante Mars-Mission beauftragt. … weiter

Fußball-WM in Russland Airbus zeigt Satellitenaufnahmen der WM-Stadien

14.06.2018 - Die Pléiades-Erdbeobachtungssatelliten von Airbus Defense and Space haben Aufnahmen der zwölf Stadien der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland gemacht. FLUG REVUE zeigt die Bilder und stellt die … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf