in Kooperation mit

Erweiterung und Modernisierung des Satellitenkontrollzentrums

Richtfest beim ESOC in Darmstadt

Unter großem Beifall wurde heute in Darmstadt das Richtfest zur Erweiterung und Modernisierung des Satellitenkontrollzentrums gefeiert. Damit rüstet die ESA ihr Kontrollzentrum für zukünftige europäische Missionen in der Erdbeobachtung, der Planetenforschung und der Astronomie sowie für erweiterte technische Entwicklungsaufgaben auf.

Prof. Jean-Jacques Dordain, Generaldirektor der ESA, erinnerte noch einmal an die Erfolgsgeschichte des ESOC (European Space Operations Centre). Er machte deutlich, dass man mit dieser Erweiterung und Modernisierung für künftige Missionen, wie beispielsweise Exomars in den Jahren 2016 und 2018, bestens gerüstet sei: „Wir haben noch viele Ideen für weitere Missionen, und deshalb ist der Ausbau des Zentrums so notwendig und wichtig."

Der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Johann Wörner wies auf das verstärkte Engagement des DLR in Europas Raumfahrt hin und zeigte sich überzeugt, dass ESA Operations weiter eine zentrale Funktion haben werden: „Um ineffiziente Doppelungen zu vermeiden und die vorhandenen Kompetenzen zu nutzen, wird ESOC, davon bin ich überzeugt, in Zukunft eine noch wichtigere Rolle erhalten".

Die erste Phase der Modernisierung und Erweiterung von „Europas Tor zum All" im Gesamtumfang von 24 Millionen Euro wurde mit Beiträgen der Bundesregierung in Höhe von insgesamt 9,5 Millionen und des Landes Hessen von zwei Millionen Euro unterstützt.

Die Arbeiten an den ersten beiden Gebäuden („Callisto" Phase 1 / ESOC I & II-Geländeteile) sind zur Zeit des Richtfestes weit fortgeschritten. Eine Fertigstellung der beiden modernen, energieeffizienten Bürogebäude ist gegen Mai 2014 geplant, der Einzug der Mitarbeiter in die neuen Büros im Sommer 2014.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Alle Fakten esa Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige