19.08.2016
FLUG REVUE

Raumfahrt für EuropaESA lädt zum Bürgerdialog

Die europäische Raumfahrtagentur ESA veranstaltet am 10. September erstmals ein Bürgerforum zum Thema "Raumfahrt für Europa". Wer sich beteiligen will, kann sich bis zum 28. August anmelden.

ESA-Bürgerdialog "Raumfahrt für Europa"

Am 10. September diskutieren mehr als 2000 Bürger aus 22 ESA-Mitgliedsstaaten über die Ausrichtung der europäischen Raumfahrt. Foto und Copyright: ESA  

 

Die ESA lädt EU-Bürger zu einer Diskussionsveranstaltung über die Ausrichtung europäischer Raumfahrtprogramme ein. Am 10. September findet gleichzeitig in 22 Mitgliedsstaaten der ESA das Bürgerforum mit jeweils rund 100 Personen statt. Interessierte können sich online bis zum 28. August anmelden.

In Deutschland wird die Debatte im Europäischen Satellitenkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt ausgerichtet. In Österreich treffen sich die Teilnehmer im Haus der Forschung in Wien und in der Schweiz wird im Verkehrshaus in Luzern diskutiert. Die Ergebnisse aus allen teilnehmenden Ländern werden innerhalb von zwei Tagen nach der Veranstaltung zusammengeführt und an die ESA übermittelt.

Unter dem ESA-Generaldirektor Johann-Dietrich Wörner will sich die ESA stärker für den Dialog mit Wissenschaft und Industrie, aber auch mit der Bevölkerung öffnen. "Raumfahrt, Weltraumwissenschaft, Exploration, Erdbeobachtung, Telekommunikation, Satellitennavigation, Weltraumtechnologie und Innovation können dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern und künftige Generationen inspirieren. Die europäischen Bürger können uns dabei unterstützen, unsere Prioritäten besser zu setzen", sagt Wörner. 


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Neues von Astro-Alex "Hallo Berlin! I hear you loud and clear!"

05.09.2018 - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat sich in einem Live-Call von der ISS gemeldet und gibt via Social Media regelmäßig Einblicke in seinen ALL-Tag. FLUG REVUE berichtet von der Horizons-Mission … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

ESA-Windsatellit Vega bringt Aeolus ins All

23.08.2018 - Der europäische Forschungssatellit soll künftig täglich globale Windprofile liefern - und zu genaueren Wettervorhersagen beitragen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt