31.07.2013
FLUG REVUE

ESA-Laserkommunikation bei der nächsten NASA-Mondmission

Wenn die NASA im Herbst ihre Mondsonde LADEE startet, befindet sich auch eine Experimentieranlage an Bord, mit der die schnellere Übertragung von Daten mittels Laserkommunikation möglich sein soll. Mit einem entsprechenden Terminal wird jetzt auch die ESA-Bodenstation auf Teneriffa ausgerüstet.

LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) kann Laserimpulse empfangen und senden, und von Teneriffa, Kalifornien und New Mexico aus sollen die Übertragungswege getestet werden, wenn sich die Sonde in der Mondumlaufbahn befindet. Experten gehen davon aus, dass die ausgetauschte Datenmenge etwa sechs Mal größer sein wird als bei herkömmlichen Funkverbindungen. Die Laserstrahlen bewegen sich dabei im Bereich des infraroten Lichts mit einer Wellenlänge, die in etwa jener entspricht, wie sie für die Übertragung in Glasfaserkabeln auf der Erde verwendet wird.

Wenn die Tests wie erwartet erfolgreich verlaufen, sollen solche Übertragungswege künftig auch für andere Raumsonden, etwa am Mars, eingesetzt werden. Die vorhergehenden Bodenerprobungen jedenfalls verliefen bei RUAG in Zürich sehr gut. Dabei wurden auch das NASA- und das ESA-Equipment auf seine Kompatibilität abgestimmt. Der erste praktische Einsatz soll nun etwa Mitte Oktober erfolgen, rund vier Wochen nach dem Start von LADEE.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Vorhersage soll verbessert werden Wettersatellit MetOp-C erfolgreich gestartet

07.11.2018 - Der europäische Wettersatellit MetOp-C ist am 6. November um 21.47 Uhr Ortszeit (7. November 1.47 UHR MEZ) an Bord einer Sojus-Rakete von Kourou aus erfolgreich gestartet. … weiter

Neue europäische Trägerrakete Erster kommerzieller Kunde für die Ariane 6

10.09.2018 - Nach langem Warten kann Arianespace endlich einen weiteren Kunden für die in der Entwicklung befindliche Nachfolgerin der Ariane 5 präsentieren. … weiter

Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Neues von Astro-Alex "Hallo Berlin! I hear you loud and clear!"

05.09.2018 - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat sich in einem Live-Call von der ISS gemeldet und gibt via Social Media regelmäßig Einblicke in seinen ALL-Tag. FLUG REVUE berichtet von der Horizons-Mission … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen