in Kooperation mit

ESA-Studentensatellit macht Fortschritte

ESA-Studentensatellit macht Fortschritte

Eine neue, von Studierenden entwickelte Satellitenmission tritt nunmehr in ein fortgeschrittenes Stadium ein. Vor kurzem erhielt die italienische ALMASpace den Zuschlag als Hauptauftragnehmer der ESEO-Mission.

Beim European Student Earth Orbiter (ESEO) handelt es sich um eine Mikrosatelliten-Mission in eine niedrige Erdumlaufbahn. Nun wird ALMASpace die letzten Entwicklungsschritte der europäischen Studierenden betreuen, das heißt die Systemintegration, die Tests und die Inbetriebnahme in der Umlaufbahn. Hauptziel der Mission ist es, Studenten in einem Weltraumprojekt intensive praktische Erfahrungen zu vermitteln. Mit einem derartigen Erfahrungshintergrund sind sie für den Hightech-Arbeitsmarkt der Zukunft bestens gerüstet.

An der ESEO-Vorplanung, der sogenannten Phase B, waren mehr als 200 Studierende von 13 Hochschulen aus ganz Europa beteiligt. Am Ende dieser Phase entschied man sich letztlich für eine kleinere Satellitenversion. Für den Bau und Test des ESEO-Satelliten wurde eine europaweite Ausschreibung aufgelegt. Derzeit leisten neun europäische Universitäten neben ALMASpace Beiträge zu dieser Mission. ALMASpace wurde 2007 als Spin-off des Labors für Mikrosatelliten, Weltraum-Mikrosysteme und Funktechnik der Universität Bologna gegründet. Mit der Ausgründung sollten die Ergebnisse der Forschung im Bereich Weltraumsystem-Engineering vermarktet werden.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Alle Fakten esa Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige