04.09.2013
FLUG REVUE

Erweiterung und Modernisierung des SatellitenkontrollzentrumsRichtfest beim ESOC in Darmstadt

Unter großem Beifall wurde heute in Darmstadt das Richtfest zur Erweiterung und Modernisierung des Satellitenkontrollzentrums gefeiert. Damit rüstet die ESA ihr Kontrollzentrum für zukünftige europäische Missionen in der Erdbeobachtung, der Planetenforschung und der Astronomie sowie für erweiterte technische Entwicklungsaufgaben auf.

esoc II

So wird das neue Gebäude nach der Fertigstellung im Sommer nächsten Jahres aussehen. © ESA  

 

Prof. Jean-Jacques Dordain, Generaldirektor der ESA, erinnerte noch einmal an die Erfolgsgeschichte des ESOC (European Space Operations Centre). Er machte deutlich, dass man mit dieser Erweiterung und Modernisierung für künftige Missionen, wie beispielsweise Exomars in den Jahren 2016 und 2018, bestens gerüstet sei: „Wir haben noch viele Ideen für weitere Missionen, und deshalb ist der Ausbau des Zentrums so notwendig und wichtig.“

Der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Johann Wörner wies auf das verstärkte Engagement des DLR in Europas Raumfahrt hin und zeigte sich überzeugt, dass ESA Operations weiter eine zentrale Funktion haben werden: „Um ineffiziente Doppelungen zu vermeiden und die vorhandenen Kompetenzen zu nutzen, wird ESOC, davon bin ich überzeugt, in Zukunft eine noch wichtigere Rolle erhalten“.

Die erste Phase der Modernisierung und Erweiterung von „Europas Tor zum All“ im Gesamtumfang von 24 Millionen Euro wurde mit Beiträgen der Bundesregierung in Höhe von insgesamt 9,5 Millionen und des Landes Hessen von zwei Millionen Euro unterstützt.

Die Arbeiten an den ersten beiden Gebäuden („Callisto“ Phase 1 / ESOC I & II-Geländeteile) sind zur Zeit des Richtfestes weit fortgeschritten. Eine Fertigstellung der beiden modernen, energieeffizienten Bürogebäude ist gegen Mai 2014 geplant, der Einzug der Mitarbeiter in die neuen Büros im Sommer 2014.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Copernicus-Programm Siebter Sentinel-Satellit gestartet

26.04.2018 - Sentinel-3B wurde am 25. April ins All befördert. Der Satellit ist Teil des europäischen Erdbeobachtungsprogrammes Copernicus. … weiter

Luft- und Raumfahrtmesse 2018 in Berlin ILA stellt Startups in den Mittelpunkt

13.04.2018 - Vom FutureLab bis zum Innovationspreis: Startups der Luft- und Raumfahrt haben auf der ILA viele Möglichkeiten, ihre Ideen zu präsentieren. … weiter

Start einer Falcon-9-Rakete Erste Experimente für Gerst-Mission fliegen zur ISS

03.04.2018 - An Bord der am 2. April gestarteten Falcon 9 befinden sich neben Versorgungsgütern auch Forschungsnutzlasten für die Horizons-Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst. … weiter

Von Jähn bis Maurer Die deutschen Astronauten

29.03.2018 - Insgesamt elf Deutsche sind bislang in den Weltraum geflogen. Erfahren Sie mehr über die Männer, die die Erde bereits vom All aus gesehen haben. … weiter

Chinesische Raumstation Tiangong-1 vor dem Absturz

28.03.2018 - Wann tritt die aufgegebene chinesische Raumstation in die Atmosphäre ein und wo könnten Trümmerteile auf der Erde niedergehen? … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt