24.08.2017
FLUG REVUE

Welt-PremiereEuropäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen.

Matthias Maurer beim Überlebenstraining in China

Matthias Maurer mit chinesischen Astronauten-Kollegen beim Überlebenstraining. Foto und Copyright: ESA/Stephane Corvaja  

 

Die beiden Astronauten der europäischen Raumfahrtagentur ESA absolvierten in der Millionenstadt Yantai gemeinsam mit 16 chinesischen Taikonauten ein neuntägiges Überlebenstraining auf See. Damit sind sie die ersten nicht-chinesischen Raumfahrer, die an einem Astronauten-Training in China teilgenommen haben. Das teilte die ESA am Mittwoch mit.

Das Training dient der Vorbereitung auf die Rückkehr aus dem All und dem Überleben auf See nach einer Wasserlandung. Die Übung wurde in Gruppen von drei Personen absolviert. Mit Druckanzügen begaben sich die Astronauten in die Übungskapsel eines Shenzou-Raumschiffs, die dann zu Wasser gelassen wurde. Zunächst mussten die Raumfahrer ihre Raumanzüge aus- und Rettungsanzüge anziehen. Letztere sollen sowohl vor den herrschenden Wassertemperaturen schützen als auch das Sinken verhindern. Dann sprangen die Astronauten von der Kapsel in aufblasbare Rettungsboote. Anschließend wurden die Rettungsabläufe per Schiff und Hubschrauber trainiert.

2015 vereinbarten die ESA und die China National Space Administration eine engere Zusammenarbeit. So absolvierte der chinesische Taikonaut Ye Guanfu bereits im vergangenen Jahr das Höhlentraining der ESA auf Sardinien. Das Ziel der Kooperation ist es, dass ein europäischer Astronaut an einer Mission zur chinesischen Raumstation teilnehmen kann. Die Raumstation befindet sich im Aufbau und soll ihren Betrieb 2022 aufnehmen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF