in Kooperation mit

Europäischer Windsatellit

Aeolus ist bereit zum Start

Eine Vega-Trägerrakete soll den Satelliten der europäischen Weltraumorganisation ESA am 21. August ins All bringen.

Am europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana laufen die Vorbereitungen auf den Start des ESA-Windsatelliten Aeolus. Er wurde nun in die Spitze der Vega-Trägerrakete integriert, die Nutzlastverkleidung wurde versiegelt. Der Start ist für den 21. August um 23.20 Uhr MESZ geplant.

Der von Airbus Defence and Space gebaute und 1,4 Tonnen schwere Satellit soll künftig täglich globale Windprofile in Beinahe-Echtzeit bereitstellen. Aeolus ist mit dem LIDAR-Instrument (Light Detection and Ranging) Aladin ausgerüstet, das mithilfe des Doppler-Effekts Windgeschwindigkeiten in unterschiedlichen Höhen messen kann. Die Daten von Aeolus sollen die Genauigkeit von Wettervorhersagen verbessern und detailliertere Einblicke in die globale Dynamik der Erdatmosphäre liefern.

Aeolus wird die Erde auf einer Umlaufbahn in 320 Kilometern Höhe umkreisen, täglich 15 Mal. Der Satellit hat eine Lebensdauer von drei Jahren.

Top Aktuell Der Moment des Abwurfs ist gekommen. Boeing 747 als fliegende Startplattform Virgin Orbit klinkt Testrakete im Flug aus
Beliebte Artikel Der Satellit FalconEye1 wird auf seinen Start vorbereitet. Erste Fehlfunktion einer Vega Europäische Vega-Rakete beim Start verlorengegangen Die Saturn V hebt zu ihrem historischen Flug ab. Doku zeigt unveröffentlichte Filmaufnahmen So haben Sie Apollo 11 noch nie gesehen
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige