in Kooperation mit

Europäsische Sonde

LISA Pathfinder ist ins All gestartet

Nachdem der ursprünglich für Mittwoch vorgesehene Start verschoben werden musste, begann für die europäische Sonde LISA Pathfinder nun am Donnerstagmorgen die Reise ins All.

Die Vega-Trägerrakete mit LISA Pathfinder an Bord ist am frühen Donnerstagmorgen vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gestartet. 

Die Reise in den Orbit begann um 4.04 Uhr GMT (5.04 CET). Um 5.49 Uhr GMT trennte sich die Sonde von der Trägerrakete. Dann übernahm das European Space Operations Centre (ESOC) der ESA in Darmstadt die Kontrolle.

Nachdem der Zustand der Sonde getestet wurde, beginnen die Experten im Kontrollzentrum in Darmstadt mit den komplexen Manövern, die LISA Pathfinder in den initialen Orbit bringen sollen. Bis Mitte Dezember werden die Antriebe sechs Mal gezündet, bevor die Sonde ihre sechs Wochen lange Reise zum operativen Orbit in rund 1,5 Millionen Kilometern Entfernung zur Erde antritt. Die wissenschaftliche Mission beginnt im März 2016.

Der ursprüngliche Start war für Mittwoch geplant, wurde aber aufgrund eines technischen Problems an der Vega verschoben.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Alle Fakten esa Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige