in Kooperation mit

Fernöstliche Philosophie

Raumfahrt in Japan

Am 1. Oktober 2013 beging die japanische Raumfahrtagentur JAXA ihren zehnten Jahrestag. Nach langen, internen Diskussionen präsentiert sie sich der Öffentlichkeit nun als „New-born JAXA", mit neuer Philosophie und verändertem Slogan.

„Reaching for the skies, exploring space" hieß es bisher bei der Japan Aerospace Exploration Agency, und sinngemäß konnte man diesen Slogan so übersetzen: „Nach den Sternen greifen, das All erforschen". Nach Meinung des JAXA-Vorstandes drückt das wohl das Anliegen seiner Organisation nur noch ungenau aus, denn die neue, offizielle Raumfahrtpolitik Japans definiert sie als „Kernorganisation, welche für die Entwicklung und Nutzung nationaler Raumfahrtprojekte technische Hilfestellung leisten soll". Dem soll eine jüngst veröffentlichte „JAXA-Philosophie" entsprechen, in welcher die Agentur als „neugeboren" bezeichnet wird.

Dieser Philosophie zufolge will die JAXA zu Sicherheit und Wohlstand des gesellschaftlichen Lebens beitragen, nach neuen Erkenntnissen und Weisheiten streben, sich ständig höhere Ziele setzen, alle Schwierigkeiten überwinden sowie verantwortungsbewusst und stolz die Erwartungen der Gesellschaft erfüllen. Zu guter Letzt will die JAXA noch Überraschungen zur Entwicklung des täglichen Lebens beitragen. Offensichtlich ist man sich im Land der aufgehenden Sonne bewusst, dass das alles etwas verquast klingt, denn die Agentur weist auch gleich darauf hin, dass der japanische Originaltext die Priorität habe, weil alle Übersetzungsversuche wie der oben wiedergegebene zu Irritationen führen können. Das dürfte auch für den neuen Slogan gelten: „Explore to Realize" – „Erforschen, um zu erkennen". Wem diese Interpretation nicht gefällt, der kann ja im japanischen Originaltext nachsehen.

Top Aktuell So soll der Triebwerks-Demonstrator aussehen. Antrieb mit Methan und Flüssigsauerstoff Prometheus-Triebwerk besteht Entwurfsprüfung
Beliebte Artikel Die NASA-Sonde Parker Solar Probe soll unseren nächsten Stern genauer unter die Lupe nehmen. NASA-Sonde Parker Solar Probe Mit der Sonne auf Tuchfühlung Trägerflugzeug verliert seine maßgeschneiderten Nutzlasten Stratolaunch bläst Raketenfamilie ab
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige