13.02.2014
FLUG REVUE

Ein Zählwerk für die SterneGAIA, der neueste ESA-Astronomiesatellit, erreicht langsam die Arbeitsbereitschaft

GAIA durchläuft gerade eine intensive Testphase im Weltall, bevor der operationelle Betrieb beginnt. Dazu gehören auch erste Aufnahmen des Sternhimmels wie das hier gezeigte, damit die Experten die Funktionsweise der Instrumente überprüfen können.

gaia kalibrierung

Das erste Bild des Universums ist zugleich das letzte. © ESA  

 

GAIA war am 19. Dezember 2013 gestartet worden und kreist inzwischen um den sogenannten Lagrange-Punkt L2, rund 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Ironischerweise wird das erste Bild auch gleich das letzte sein, denn künftig wird GAIA keine Komplettansichten mehr zur Erde schicken, sondern nur noch Bildausschnitte. Nur so kann die riesige Datenmenge einigermaßen begrenzt werden. Immerhin steht vor dem Satellitenobservatorium die ehrgeizige Aufgabe, die bisher genaueste Karte unserer Milchstraße zu erstellen. Dazu wird im Verlauf von fünf Jahren jeder einzelne beobachtete Stern 70-mal hinsichtlich seiner Position und Bewegung vermessen und zusätzlich die Helligkeit, Oberflächentemperatur und chemische Zusammensetzung bestimmt. Zu diesem Zweck rotiert der Satellit mit seinen beiden Teleskopen langsam um die eigene Achse und wirft das eingefangene Licht auf die größte Kamera im Weltraum mit einer Auflösung von nahezu einer Milliarde Pixeln (siehe auch das Video).

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

Welt-Premiere Europäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

24.08.2017 - Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA