17.08.2017
FLUG REVUE

Europäisches SatellitennavigationssystemGalileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig.

Galileo-Bodenkontrollzentrum Fucino

Das Galileo-Bodenkontrollzentrum im italienischen Fucino. Foto und Copyright: Airbus DS  

 

Über die Datenverbindung zwischen den beiden Kontrollzentren in Deutschland und Italien können unter anderem alle Satelliten-Telemetriedaten geteilt werden, wie Airbus Defence and Space am Mittwoch mitteilte. Airbus in Portsmouth ist der Hauptauftragnehmer für das Galileo-Bodenkontrollsegment und damit für die Standorte Oberpfaffenhofen und Fucino sowie für sechs Telemetriestationen verantwortlich.

Die Bestätigung der vollen Funktionsfähigkeit der Verbindung zwischen Oberpfaffenhofen und Fucino sei ein wichtiger Schritt für das Galileo-Programm, so Airbus. Die Kontrollzentren sind nun redundant, das heißt in Notfällen oder bei Fehlern in einem der Zentren kann die Kontrolle der Galileo-Konstellation komplett vom anderen Standort übernommen werden.

Das europäische Satellitennavigationssystem umfasst derzeit 18 Satelliten im Orbit. Acht Satelliten warten noch auf ihren Start, im Dezember werden vier davon mit einer Ariane 5 ins All gebracht. Weitere acht Satelliten wurden im Juni beim Bremer Satellitenbauer OHB bestellt.


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Welt-Premiere Europäische und chinesische Raumfahrer trainieren gemeinsam

24.08.2017 - Die ESA-Astronauten Matthias Maurer und Samantha Cristoforetti haben als erste nicht-chinesische Astronauten an einem Taikonauten-Training in China teilgenommen. … weiter

Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Sommerfest und Ausstellungseröffnung Alexander Gerst zu Gast in Künzelsau

09.08.2017 - Vor dem Start seiner nächsten ISS-Mission im April 2018 besucht der deutsche ESA-Astronaut ein letztes Mal offiziell seine Heimatstadt - und feiert mit den Bürgern beim Sommerfest. … weiter

Europäisch-japanische Merkur-Sonde BepiColombo durchläuft letzte Tests in Flugkonfiguration

06.07.2017 - Im Oktober 2018 startet mit BepiColombo die erste europäische Forschungsmission zum Planeten Merkur. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF