02.02.2011
FLUG REVUE

GOES-R hat Entwurfsprüfung bestanden

Eine erste Entwurfsprüfung für den Bau des US-amerikanischen Wettersatelliten GOES-R wurde erfolgreich abgeschlossen. Lockheed Martin ist verantwortlich für diesen Satelliten der nächsten Generation (Geostationary Operational Environmental Satellite R-series) im Auftrag der NASA und der US-Wetterbehörde NOAA.

Nunmehr kann das Entwicklerteam mit der Detaillierung des Designs beginnen, die in einer erneuten Prüfung im Frühjahr 2012 kontrolliert  werden soll. Vertreter von NASA und NOAA zeigten sich sehr zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen. Nach dem gegenwärtigen Entwicklungsstand steht dem Start des ersten Satelliten der geplanten GOES-R-Serie im Jahre 2015 nichts im Wege.

Die Daten der Satelliten sollen Wetterbeobachtungen in Echtzeit ermöglichen und die Frühwarnung vor katastrophalen Ereignissen verbessern. Damit verspricht man sich unter anderem einen siginifikanten ökonomischen Nutzen für die Wirtschaft und das Verkehrswesen. Die NOAA tritt als Geldgeber und Betreiber des Systems auf, während die NASA den Bau des Satelliten und der Instrumente überwacht.

GOES-R basiert auf der geostationären Satellitenplattform A2100 von Lockheed Martin und wird mit bewährter Erdbeobachtungstechnologie ausgestattet. Dazu gehört auch der Solar-Ultra-Violet Imager and Geostationary Lighting Mapper, mit dessen Hilfe die Sonnenaktivität im ultravioletten Bereich verfolgt werden soll.

Bislang umkreisen 36 Satelliten der A2100-Serie unseren Planeten und haben gemeinsam rund 250 Jahre erfolgreicher Betriebszeit absolviert. Der Hersteller selbst kann ebenfalls auf eine lange Geschichte beim bau von Wettersatelliten verweisen: Seit 50 Jahren liefert er zvile und militärische Raumflugkörper für die Wetterbeobachtung, u.a. der Serien Landsat, TIROS, Terra und DMSP.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA