26.04.2013
FLUG REVUE

Hochbetrieb in Kourou

Derzeit werden am Europäischen Raumfahrtstartgelände in Kourou, Französisch-Guayana, vier Missionen gleichzeitig vorbereitet - für zwei Ariane 5, eine Sojus und eine Kleinrakete Vega.

Der Flug VA213 (Vol Ariane) soll am 5. Juni beginnen, wobei der europäische Raumtransporter ATV-4 "Albert Einstein" in Richtung Internationale Raumstation gebracht werden wird. Mit 20.235 Kilogramm Startmasse wird das der bislang schwerste Raumflugkörper sein, den jemals eine Ariane 5 in die Umlaufbahn gewuchtet hat. Kurz darauf, in der zweiten Julihälfte, hebt VA214 mit den beiden kommerziellen Nachrichtensdatelliten Alphasat und Insat-3D ab und wird diese auf einer hochelliptischen Übergangsbahn absetzen, von der aus sie mit Hilfe ihrer Bordtriebwerke die vorgesehenen geostationären Positionen einnehmen werden.

Im Juni soll auch die nächste Sojus-Trägerrakete zur Mission VS05 in Kourou abheben und dabei vier Flugkörper einer neuen Konstellation von O3b Networks auf ihren Bahnen platzieren. Alle vier Satelliten sind in der vergangenen Woche am Startplatz angeliefert worden. Schließlich soll am 3. Mai die zweite Kleinrakete Vega starten und drei Minisatelliten - Proba-V, VNREDSat-1 und ESTCube-1 - ins All bringen. Letzterer ist mit nur 1,3 Kilogramm Startmasse die bisher leichteste Nutzlast, die jemals dem Raumtransportunternehmen Arianespace anvertraut worden ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Oberstufentriebwerk für Ariane 6 Vinci besteht letzte Qualifizierungskampagnen

19.02.2018 - Insgesamt wurden mit dem wiederzündbaren Oberstufentriebwerk rund 140 Tests durchgeführt. … weiter

Bartolomeo Airbus entwickelt kommerzielle Nutzlastplattform für ISS

08.02.2018 - Die Plattform für Experimente wird Mitte 2019 an das europäische Columbus-Labormodul der Internationalen Raumstation angedockt. … weiter

ISS-Weltraumlabor Zehn Jahre Columbus

07.02.2018 - Am 7. Februar 2008 startete das europäische Forschungsmodul Columbus an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS. Rund 1800 wissenschaftliche Experimente wurden bisher dort … weiter

Erweiterungssystem zur Satellitennavigation Airbus entwickelt EGNOS V3

29.01.2018 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat Airbus als Hauptauftragnehmer für die Entwicklung von EGNOS V3 ausgewählt. Das satellitengestützte Erweiterungssystem nutzt erstmals GPS und Galileo. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo wächst weiter

13.12.2017 - Am Dienstagabend hat eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten in den Orbit gebracht. Damit sind nun insgesamt 22 Satelliten im All - doch nicht alle sind funktionstüchtig. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert