10.03.2016
FLUG REVUE

Verschobene NASA-MissionInSight soll 2018 zum Mars starten

Der ursprünglich für März 2016 geplante Start der Mars-Mission InSight der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA soll um zwei Jahre verschoben werden.

NASA-Marsmission InSight

Bei der InSight-Mission sollte ein Lander geologische Untersuchungen auf der Marsoberfläche durchführen. Foto und Copyright: NASA/JPL-Caltech  

 

Als die NASA den Start von InSight (Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport) im Dezember 2015 wegen technischer Probleme absagen musste, war nicht klar, ob die Mars-Mission überhaupt noch eine Chance bekommen würde. Am Mittwoch teilte die NASA nun mit, dass für InSight ein neues Startfenster ins Auge genommen wird, das sich am 5. Mai 2018 öffnet.

Bei der Mission soll ein Lander auf der Marsoberfläche abgesetzt werden, der Gesteinsinformationen in der Tiefe untersucht. Das soll zu einem besseren Verständnis beitragen, wie sich steinige Planeten, also auch die Erde, gebildet und weiterentwickelt haben.

Doch es gab Probleme am Hauptinstrument des Landers, eines Seismometers der französischen Raumfahrtagentur CNES namens SEIS (Seismic Experiment for Interior Structure). Dort traten wiederholt Vakuum-Lecks auf, die nicht in der kurzen Zeit bis zum ursprünglich geplanten Start im März 2016 behoben werden konnten.

Nun soll das Jet Propulsion Laboratory der NASA das Vakuum-Gehäuse von SEIS neu designen, bauen und qualifizieren. Die Instrumentenintegration und Testaktivitäten verbleiben unter Leitung der CNES.

Wie viel die zweijährige Verzögerung kostet, ist noch unklar. Die NASA erwartet erste Schätzungen im August.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

NASA-Forschung Flugtests für leisere Flugzeuge

27.10.2017 - Adaptive Flügelhinterkanten und neuartige Fahrwerksverkleidungen könnten den Lärm anfliegender Flugzeuge verringern. Die NASA hat die Technologien kürzlich mit einer Gulfstream GIII getestet. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen