20.03.2017
FLUG REVUE

Mehr als 4000 Teilnehmer erwartetInternational Astronautical Congress kommt 2018 nach Bremen

Eine der wichtigsten Veranstaltungen für die internationale Raumfahrtbranche findet vom 1. bis 5. Oktober 2018 im Messe- und Kongresszentrum in Bremen statt.

Vertragsunterzeichnung IAC 2018

Professor Claus Lämmerzahl des ZARM, Senator Martin Günthner und IAF-Präsident Jean-Yves Le Gall (v. l.) unterzeichnen den Vertrag für das IAC 2018. Foto und Copyright: ZARM  

 

Der International Astronautical Congress (IAC) wird Anfang Oktober 2018 in Bremen abgehalten. Das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) und die Universität Bremen übernehmen die Organisation der fünftägigen Fachveranstaltung der internationalen Raumfahrtindustrie, wie das ZARM am Freitag mitteilte. Erwartet werden mehr als 4000 Teilnehmer aus der ganzen Welt, darunter Nachwuchs- und Führungskräfte aus Industrie und Forschung sowie Vertreter der internationalen Raumfahrtagenturen.

Bremen war bereits 2003 Ausrichterstadt des jährlich stattfindenden IAC. „Bremen ist einer der bedeutendsten deutschen Raumfahrtstandorte und spielt auch international eine wesentliche Rolle, deswegen freuen wir uns außerordentlich, dass die wichtigste Veranstaltung der Branche im nächsten Jahr zum zweiten Mal in Bremen stattfinden wird“, sagte Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.

Am vergangenen Freitag wurde der Vertrag zwischen dem Dachverband International Astronautical Federation und dem ZARM unterzeichnet. Daran schloss sich die Unterzeichnung einer Absichtserklärung an, mit der deutsche Unternehmen und Institutionen ihre Unterstützung des IAC zusichern. Dazu gehören das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), OHB, Airbus Defence and Space, Airbus Safran Launchers und MT Aerospace.



Weitere interessante Inhalte
ILA 2018 Fliegende Stars in Schönefeld

12.04.2018 - Interessante Flugzeuge am Boden und spektakuläre Vorführungen in der Luft: Die ILA hat in dieser Hinsicht wieder einiges zu bieten, bis hin zur Weltpremiere der Sikorsky CH-53K King Stallion. … weiter

SpaceDataHighway Schnelle Datenübertragung für Corpernicus

19.03.2018 - Das von Airbus betriebene European Data Relay Satellite System (EDRS) hat die regelmäßige Übertragung von Daten aller vier Sentinel-Erdbeobachtungssatelliten begonnen. … weiter

Europas neuer Militärtransporter Airbus A400M: Die aktuellen Nutzer

10.03.2018 - Der Militärtransporter A400M von Airbus Defence and Space ist ein viermotoriger Schulterdecker mit Turboprop–Triebwerken. Bisher haben acht Kundennationen insgesamt 174 Flugzeuge bestellt. Bis Ende … weiter

Transporter für Inlands-Hilfsflüge Indonesien will zwei A400M zivil beschaffen

08.03.2018 - Die "Indonesian Trading Company" (PPI), eine zivile Infrastrukturbehörde, will zwei Airbus A400M zum Lufttransport rein ziviler Hilfsgüter innerhalb Indonesiens beschaffen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All