28.12.2012
FLUG REVUE

Jesco von Puttkamer gestorben

Der deutsch-amerikanische Raumfahrtingenieur Jesco von Puttkamer ist am 27. Dezember 2012 in Washington, D.C. verstorben.

Jesco von Puttkamer Foto: NASA

Jesco von Puttkamer (1933 - 2012). Foto und Copyright: © NASA  

 

Jesco von Puttkamer galt lange Jahre als der älteste Mitarbeiter der NASA. Der Deutsch-Amerikaner wurde 1933 in Leipzig geboren. Während des Zweiten Weltkriegs war er mit seiner Familie überwiegend in der Schweiz. Nach dem Krieg lebte er zunächst in Konstanz und studierte an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen. Nach Abschluss des Studiums wanderte er in die USA aus und bewarb sich auf persönliche Einladung von Wernher von Braun bei der NASA in Huntsville, Alabama. Er wurde genommen und arbeitete beim Team von Wernher von Braun. Er erlebte als Ingenieur das gesamte Apollo-Programm mit. 1967 erhielt er die amerikanische Staatsbürgerschaft. 

Bei der NASA wurde er ab 1974 zum Programm-Manager für die strategische Planung der Erschließung des Alls ernannt. Sein Dienstsitz war seitdem Washington, D.C. Ab dieser Zeit schrieb er regelmäßig für die FLUG REVUE-Schwesterzeitschrift aerokurier. Jesco von Puttkamer war über 50 Jahre bei der NASA beschäftigt, zuletzt als technischer Manager für die Internationale Raumstation ISS. Er hatte über ein Jahrzehnt lang den täglichen Bericht über das Leben auf der ISS geschrieben.

Er war ein glühender Verfechter der bemannten Raumfahrt und war in dieser Funktion zwischen 1978 und 1980 auch technischer Berater bei den Kinofilmen Star Trek tätig. 

Jesco von Puttkamer verstarb am 27. Dezember 2012 in Washington D.C. im Alter von 79 Jahren nach kurzer Krankheit.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
VKT


Weitere interessante Inhalte
GRACE-FO Deutsch-amerikanische Zwillingssatelliten starten ins All

23.05.2018 - Eine Falcon-9-Trägerrakete hat die Erdbeobachtungssatelliten am Dienstag von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus in ihre Umlaufbahn gebracht. … weiter

Mission Mars 2020 NASA will Hubschrauber auf dem Mars fliegen lassen

15.05.2018 - Die US-Raumfahrtbehörde will im Rahmen ihrer Rover-Mission Mars 2020 einen kleinen, autonomen Helikopter zum Roten Planeten bringen. … weiter

Ziviles Testknallen über Texas NASA misst Überschall-Knall

08.05.2018 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrt-Forschungsbehörde NASA führt im Herbst eine Serie von Überschall-Testflügen über Land durch, um die Akzeptanz der Lärmbelastung durch die Bevölkerung zu prüfen. … weiter

Mars-Mission InSight NASA-Sonde auf dem Weg zum Roten Planeten

07.05.2018 - Am Samstag ist die NASA-Sonde InSight an Bord einer Atlas-401-Trägerrakete gestartet. Mit dabei: die Rammsonde HP3 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). … weiter

NASA-Auftrag Lockheed Martin baut leises Überschallflugzeug

04.04.2018 - Überschall ohne Knall: Lockheed Martin ist für das neue Experimentalflugzeug der NASA verantwortlich. Es soll von 2021 an im Flug erprobt werden. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt