28.11.2017
FLUG REVUE

Europäischer WeltraumbahnhofKourou bereitet sich auf die Ariane 6 vor

In Französisch-Guayana wurde das erste Strukturelement des mobilen Portals für die neue europäische Trägerrakete gebaut.

Mobiles Portal Kourou Ariane 6

In dem beweglichen Portal wird die Ariane 6 künftig auf den Start vorbereitet. Foto und Copyright: CNES  

 

Der Bau des beweglichen Portals begann nach Angaben der europäischen Raumfahrtagentur ESA Mitte November und soll rund zehn Monate dauern. Das mobile Gebäude soll einmal 90 Meter hoch werden und 8200 Tonnen wiegen. Darin werden künftig die Haupt- und Oberstufe der Ariane 6 vor einem Start korrekt vertikal auf dem Starttisch positioniert, die Feststoffbooster hinzugefügt sowie die Nutzlastverkleidung integriert. Das Portal befindet sich auf Schienen, so dass es vor dem Start entfernt werden kann.

Durch die neue bewegliche Konstruktion haben die Ingenieure einen besseren Zugang zur Trägerrakete und können Anpassungen durchführen, ohne dass die Rakete zurück zum Endmontagegebäude gebracht werden muss. Bei der Ariane 5 ist das der Fall, sie wird am Starttag auf einem Tisch zur Startrampe gefahren.

Weitere Neubauten entstehen in Kourou

Startrampe Ariane 6 November 2017

Die künftige Startrampe für die Ariane 6 ist noch eine Baustelle. Foto und Copyright: ESA  

 

Neben dem mobilen Portal erfordert die Ariane 6 weitere Neubauten in Kourou, darunter das Endmontagegebäude. Es ist 20 Meter hoch, 112 Meter lang und 41 Meter breit und befindet sich etwa einen Kilometer vom Startplatz entfernt. Dort wird die Ariane 6 künftig horizontal endmondiert. Die Bauarbeiten begannen im August. Auch die Startrampe wird auf die neue europäische Trägerrakete vorbereitet: die Baugrube wurde ausgehoben und Strukturrahmen wurden installiert.

Die Ariane 6 befindet sich derzeit in der Entwicklung. Der Erstflug soll am 16. Juli 2020 stattfinden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Bartolomeo Airbus entwickelt kommerzielle Nutzlastplattform für ISS

08.02.2018 - Die Plattform für Experimente wird Mitte 2019 an das europäische Columbus-Labormodul der Internationalen Raumstation angedockt. … weiter

ISS-Weltraumlabor Zehn Jahre Columbus

07.02.2018 - Am 7. Februar 2008 startete das europäische Forschungsmodul Columbus an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS. Rund 1800 wissenschaftliche Experimente wurden bisher dort … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Erweiterungssystem zur Satellitennavigation Airbus entwickelt EGNOS V3

29.01.2018 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat Airbus als Hauptauftragnehmer für die Entwicklung von EGNOS V3 ausgewählt. Das satellitengestützte Erweiterungssystem nutzt erstmals GPS und Galileo. … weiter

Ariane 6 Erster Testlauf für Vulcain 2.1

23.01.2018 - Das Hauptstufentriebwerk der künftigen Ariane-6-Trägerrakete wurde in Lampoldshausen bei Heilbronn erstmals erfolgreich getestet. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert