29.11.2012
FLUG REVUE

Langley testet SLS im Windkanal

Spezialisten des Langley Research Centers der NASA in Hampton, Virginia, testen derzeit ein Modell der künftigen US-Trägerrakete SLS (Space Launch System) im Windkanal.

SLS wird die erste US-amerikanische Großrakete für bemannte Missionen seit der für die Apollo-Mondflüge eingesetzten Saturn V sein. Mit ihr sollen unter anderem Flüge zum Mond und zu Asteroiden durchgeführt werden, wie sie im Raumfahrtprogramm von Präsident Obama festgeschrieben worden sind. Ein rund drei Meter langes Modell wird nun von Experten der Aeroelastic Branch im Transonic Dynamics Tunnel (TDT) des Forschungszentrums auf Herz und Nieren geprüft. Dabei "fliegt" die Rakete mit Geschwindigkeiten von bis zu Mach 1.2, so dass die verschiedensten Kräfte ermittelt werden können, die beim Aufstieg durch die Atmosphäre auf den Raketenkörper einwirken. 360 Miniatursensoren sind über der Oberfläche des Modells verteilt und liefern rund 13.000 Datensätze pro Sekunde.

Die Arbeiten gelten der Vorbereitung des ersten Fluges einer SLS, der für 2017 geplant ist. Unter der Bezeichnung EM-1 (Exploration Mission-1) soll dann die erste dieser Raketen eine unbemannte Orion-Kapsel für Systemtests in eine Mondumlaufbahn bringen. Bis dahin wird das Transportsystem allerdings ganz sicher entsprechend der Tradition noch einen Eigennamen aus der römischen Mythologie erhalten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert