23.08.2013
FLUG REVUE

Letzte Startvorbereitungen für NASA-Mondsonde LADEE

Hochbetrieb auf der Wallops Flight Facility der NASA in Virginia: Am 6. September soll von hier aus eine Trägerrakete Minotaur V die Mondsonde LADEE ins All befördern.

LADEE steht für Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer, eine Sonde, die aus der Mondumlaufbahn heraus Spuren einer Atmosphäre finden und zugleich klären soll, ob feine Staubteilchen von der Oberfläche emporsteigen. Die erwarteten Daten sollen es auch ermöglichen, Vorhersagen über Eingenschaften von Asteroiden oder Monde anderer Planeten zu treffen. "Die dünne Mondatmopshäre ist vielleicht normaler für solche Himmelskörper, als bisher angenommen wurde", sagte John Grunsfeld, NASA-Wissenschaftsdirektor in Washington.

Die Mission bringt einige Premieren mit sich: Erster Start von der Virginia Space Coast launch facility, erster Flug der Trägerrakete Minotaur V und der Einsatz eines neuartigen Laser-Kommunikationssystems. Bei der Minotaur handelt es sich um eine modifizierte ehemalige Interkontinentalrakete des US-Militärs, während LADEE ausschließlich von Spezialisten des Ames Reearch Centers der NASA entwickelt und gebaut worden ist. Dabei kommt eine Busstruktur zur Anwendung, welche auch künftig kostengünstige Satellitenmissionen ermöglichen soll.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

06.02.2018 - Für die Aufnahme in den exklusiven Club der Kraftpakete ist die Startmasse der Rakete ausschlaggebend. … weiter

Neue US-Raumkapsel Fertigung der ersten bemannten Orion beginnt

02.02.2018 - Lockheed Martin hat die ersten zwei Komponenten der Orion-Kapsel zusammengeschweißt, die 2023 bemannt fliegen soll. … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert