09.02.2017
FLUG REVUE

Neuer Auftrag von BoeingMT Aerospace baut weitere SLS-Teile

MT Aerospace wurde von Boeing mit weiteren Entwicklungsarbeiten für das Space-Launch-Systems (SLS) beauftragt.

SLS Dome panels MT Aerospace

MT Aerospace fertigt im Unterauftrag von Boeing große Aluminium-Segmente für die Treibstofftanks der SLS-Hauptstufe (Foto: NASA).  

 

Basierend auf den erfolgreichen Arbeiten bisher wurde das Augsburger Raumfahrtunternehmen (Teil des OHB-Konzerns) nun auch für die Oberstufen-Domkomponenten ausgewählt. MT Aerospace hat bei Boeing den Gold-Ranking-Status als zuverlässiger Partner erreicht und ist für alle kommenden SLS-Flüge als Baseline-Zulieferer gesetzt.

Seit Mitte 2013 entwickelt und fertigt MT Aerospace große Aluminium-Segmente für die Treibstofftanks der SLS-Hauptstufe. Deren Tanks fassen mit einem Durchmesser von 8,4 Metern und einer Länge von ca. 65 Metern annähernd 1000 Tonnen flüssigen Wasser- und Sauerstoff und sind um 30 Prozent größer als der Außentank des früheren Space Shuttle. Anfang April 2016 wurden die Bauteile für den zweiten SLS-Flugsatz von MT Aerospace ausgeliefert.

Mit dem SLS will die US-Raumfahrtbehörde NASA die bisher leistungsfähigste Schwerlastrakete für bemannte und unbemannte Missionen zu Mond, Mars und in die Tiefen des Weltalls schicken.




FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit