08.05.2013
FLUG REVUE

NASA feiert 40. Jahrestag ihrer ersten Raumstation

Am 14. Mai 1973 hob am Cape die letzte der mächtigen Saturn-V-Raketen aus der Apollo-Ära ab und brachte die erste und einzige US-Raumstation Skylab in eine Erdumlaufbahn. Ihre Mission begann unglücklich, verlief dann äußerst erfolgreich und endete schließlich unrühmlich.

Schon beim Start riss sich wegen starker Vibrationen ein Meteoritenschutz los und nahm eine der beiden Solarzellenflächen der Station mit sich. In der Umlaufbahn musste Skylab in schnelle Rotation versetzt werden, weil sich der Innenraum stark aufheizte, so dass bereits die erste Besatzung per eigentlich ungeplantem Außenbordeinsatz ein Sonnensegel anbringen musste.

Insgesamt drei Besatzungen lebten und arbeiteten in den Jahren 1973 und 1974 für 28, 59 beziehungsweise 84 Tage in der Station und nahmen damit den Russen ihren bis dahin gehaltenen Langzeitflugrekord ab. Zahlreiche wissenschaftliche Experimente wurden an Bord durchgeführt, und das große Sonnenteleskop verschaffte den Wissenschaftlern außergewöhnliche Erkenntnisse über unser Zentralgestirn.

Schließlich wurde die Station konserviert, und man hoffte, sie so acht bis zehn Jahre lang erhalten zu können, damit sie von den Besatzungen der ersten Shuttle-Missionen als Ziel genutzt werden könnte. Ungewöhnlich starke Sonnenaktivität sorgte allerdings wenig später für ein rapides Absinken der Flugbahn, und weil für eventuelle Rettungsmaßnahmen kein Geld und keine brauchbaren technischen Lösungen vorhanden waren, stürzte die erste Raumstation der NASA am 11. Juli 1979 unkontrolliert ab.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Tunnelblick Windkanäle

10.09.2018 - Trotz hoher Kosten setzen Flugzeughersteller nach wie vor auf Windkanaltests in der Flugzeugentwicklung. Doch ihre Bedeutung hat sich verändert. … weiter

Raumstation zwischen Mond und Erde Das könnte Europa zum ISS-Nachfolger beitragen

06.09.2018 - Thales Alenia Space leitet im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA Untersuchungen zu zwei Elementen für den von der NASA geplanten Lunar Orbital Platform-Gateway (LOP-G). … weiter

Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen

04.09.2018 - Der Traffic Aware Planner (TAP) der NASA analysiert Echtzeit-Flugdaten und bietet Piloten optimierte Flugrouten. … weiter

Weltraummüll oder Mikrometeorit? ISS-Besatzung muss Leck abdichten

31.08.2018 - Ein zwei Millimeter großes Leck in einer angedockten Sojus-Kapsel hat die Besatzung der ISS am Donnerstag auf Trab gehalten. Der dadurch aufgetretene Druckverlust konnte aber gestoppt werden. … weiter

NASA-Sonde Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne

13.08.2018 - Eine Delta IV Heavy brachte am 12. August die Parker Solar Probe der NASA ins All. Die Sonde soll der Sonne so nah wie bisher kein anderes Raumfahrzeug kommen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen