03.10.2013
FLUG REVUE

Shutdown in den USANASA ist handlungsunfähig

Der Shutdown der US-Regierung macht auch vor der nationalen Luft- und Raumfahrtbehörde nicht Halt: 98 Prozent aller Beschäftigten wurden in den Zwangsurlaub geschickt.

ISS

Das Mission Control Center in Houston/Texas sorgt derzeit mit einer Notbesetzung für den Betrieb der ISS. © NASA  

 

Damit ist die NASA die am stärksten von der Zahlungsunfähigkeit der Regierung betroffene Behörde; nur die wichtigsten Kontrollzentren, wie zum Beispiel jene für den Betrieb der ISS und der Marsrover, haben noch eine Notbesetzung. Weil jedoch die meisten der zahlreichen Einrichtungen, Forschungszentren und Labors von privaten Sicherheitsfirmen bewacht werden, die aber wiederum auf den Lohn für ihre Arbeit pochen, türmen sich hier neue Probleme auf. Auch die Website der NASA ist derzeit abgeschaltet.

Inzwischen hat der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin angekündigt, dass er ab dem 7. Oktober die ersten 3000 Mitarbeiter in unbezahlten Zwangsurlaub schicken werde, weil entweder ausstehende Zahlungen der Regierung oder aber nicht stattfindende Inspektionen seitens Regierungsbeamter die Weiterarbeit unmöglich machen. Bei einem längeren Andauern des Shutdowns werden für den Beginn jeder angefangenen Woche weitere Beurlaubungen angekündigt. Welche Auswirkungen das auf die Raumfahrtsparte des Unternehmens hat, ist noch nicht abzusehen. 2000 Beurlaubungen meldete ebenso United Technologies; bis Monatsende könnten es 5000 sein, teilte der Konzern mit.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Trotz Risiken NASA will SLS Ende 2019 erstmals starten

09.11.2017 - Die US-Raumfahrtbehörde hält am Erstflugtermin der neuen Schwerlastrakete Space Launch System (SLS) im Dezember 2019 fest - trotz eines Berichts, der auf Produktionsrisiken hinweist. … weiter

NASA-Forschung Flugtests für leisere Flugzeuge

27.10.2017 - Adaptive Flügelhinterkanten und neuartige Fahrwerksverkleidungen könnten den Lärm anfliegender Flugzeuge verringern. Die NASA hat die Technologien kürzlich mit einer Gulfstream GIII getestet. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

20.10.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Unterschall-X-Flugzeug von Aurora Flight Sciences NASA unterstützt weitere Entwicklung der D8

11.10.2017 - Aurora Flight Sciences hat einen Auftrag der NASA erhalten, sein Konzept für ein neues Passagierflugzeug voranzutreiben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen